Bewegungsparks für alle Generationen   

Aktionsparcours Martha-Maria

Bewegungspark Pegnitztal

Bewegungspark Langwasser

Mit dem generationenübergreifenden Spielplatz in Eibach, Hinterhofstraße, dem Aktionsparcours beim Seniorenzentrum Martha-Maria in der Stadenstraße, dem Bewegungsparcours im Stadtpark sowie den beiden Bewegungsparks für alle Generationen im Pegnitztal West und in Langwasser verfügt die Stadt Nürnberg bereits über fünf Anlagen, auf denen Menschen jeden Alters trainieren können.

Gerade in einer alternden Gesellschaft ist es wichtig, etwas für die Gesundheit und das Wohlbefinden zu tun. Ob Kräftigungsübungen am Beintrainer oder Gleichgewichtsschulung auf der Wackelbrücke: Trainingsgeräte insbesondere für ältere Menschen sind immer beliebter. Die Stadt Nürnberg erweitert daher Angebote im öffentlichen Raum unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse von älteren Menschen. Dies bedeutet aber keinesfalls, dass ein Zusammentreffen der Generationen nicht erwünscht ist. Die Anlagen sollen auch als Begegnungsorte verstanden werden und damit Jung und Alt über Spaß, Spiel und körperliche Bewegung zueinander führen.

Die Anlagen sind ganzjährig kostenlos zugänglich.

Video "Bewegungsparks" - Frankenschau vom 06.09.2009

This text will be replaced

Quelle: Frankenschau - Bayerischer Rundfunk

 

Bewegungspark statt Seniorenspielplatz

Nachdem sich nicht nur Bürgerinnen und Bürger gegen die Bezeichnung "Seniorenspielplatz" wehrten, da dabei schnell kindliches Verhalten assoziiert wird, sprach man sich in einem demokratischen Prozess mittels Bürgerbefragungen und Einbindung des Stadtseniorenrats sowie der im Stadtrat vertretenen Fraktionen für den Begriff "Bewegungspark" aus. Mit dem Zusatz "Bewegungspark für alle Generationen" gibt der Name außerdem zu verstehen, dass die Anlagen auch als Begegnungsorte gedacht sind und Jung und Alt über Spaß, Spiel und körperliche Bewegung zueinander geführt werden sollen.
Der Arbeitstitel "Seniorenspielplätze" hat allerdings seinen Zweck, eine öffentliche Diskussion in Gang zu setzen, bestens erfüllt. Letztendlich geht es aber darum, besonders die älteren Bürgerinnen und Bürger nicht zum Spielen, sondern zur Aktivität zu bewegen. Schließlich ist regelmäßiges Sporttreiben, in der richtigen Art und Weise ausgeübt, auch im höheren Lebensalter sinnvoll und empfehlenswert.

URL zu dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sportservice/bewegungsparks.html>