Kontakt

Nachhaltigkeit auf dem Christkindlesmarkt - eine Schülerbefragung

Christkindlesmarkt Befragung Fairtrade

Nachhaltigster Stand auf dem Christkindlesmarkt

Wie fair ist der Nürnberg Christkindlesmarkt? Die meisten Produkte entsprechen nicht dem Fair Trade Gütesiegel. Dies soll sich zukünftig ändern.

Am 1. und 2. Dezember 2014 haben das Bündnis Fairtoys und die Steuerungsgruppe Fair Tradetown zusammen mit Schülern der Geschwister-Scholl-Realschule (GSR, 7. Klassen) und des Johannes-Scharrer-Gymnasiums (JSG, 5. Klassen) den Preis für den „nachhaltigsten Stand“ in zwei Kategorien vergeben.

61 Stände wurden von rund 100 Schülern auf drei Kriterien getestet: fair, regional und ökologisch. Die strukturierten Fragebögen wurden von den Klassen sowie deren Betreuer des P-Seminares der Q12 des JSG erarbeitet und an Ständen für Süßwaren und Kunsthandwerk/ Spielzeug durchgeführt.

Die Feldstudie traf nicht überall auf Zuspruch und oftmals wurden die Schülerinnen und Schüler unfreundlich abgewiesen oder die Interviewten konnten mit dem Begriff der Nachhaltigkeit wenig anfangen und die Fragen nur unzureichend beantworten.

Erfreulicherweise gab es jedoch auch gute Beispiele: Der Verkäufer von Schutzengeln, Stand Nr. 131 und G. Müller, Lebkuchenverkäufer, Stand Nr. 102 konnten ihre Produkte guten Gewissens vertreten. Der Verkäufer der Schutzengel zeigte alle Produktionsschritte von der Pike auf, der Süßwarenhändler verfügte über große Produktkenntnisse.

Demnach ist zu sehen, dass sich die Händler zunehmend mit dem Thema „fair“ beschäftigen und somit eine Chance für eine langfristige Veränderung besteht.

Mehr zum Thema

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/agenda21/christkindlesmarkt_fairtrade.html>