Kontakt

Der Nürnberger Fastenweg - Gemeinsam Menschen bewegen

Zur Fastenzeit wird in Nürnberg 2015 ökumenisch und gemeinsam mit dem Caritas Pirckheimer Haus, dem CVJM, dem Eckstein, der Evangelischen Studentengemeinde, dem Fenster zur Welt, dem Friedensmuseum, dem Lorenzer Laden, St. Egidien, St. Elisabeth, St. Jakob, St. Klara, St. Lorenz, St. Martha, St. Sebald und Unsere Liebe Frau ein Fastenweg gestaltet.

Der Fastenweg regt an, achtsamer und gegenwärtiger einzukaufen und zu essen. Er regt an, durch scheinbar kleine Dinge neu über Arbeit und Gerechtigkeit nachzudenken. Die Welt positiv zu verändern und sich glaubwürdig für Gottes Schöpfung einzusetzen rückt so in der „Fairen Fastenzeit“ in den Fokus.

Vom 18.2.2015 bis 2.4.2015 wird ein Fastenweg mit 14 Stationen quer durch Nürnbergs Innenstadt eingerichtet. Dieser Fastenweg will Fragen zur Gerechtigkeit in der Einen Welt und den Fairen Handel aufwerfen und zum Mitdenken und Mithandeln einladen.

Schwerpunktthemen sind Ernährung, Rohstoffverbrauch und Energie. Ähnlich einem Pilgerweg werden Anlaufpunkte in Gemeinden und anderen Einrichtungen in Innenstadtnähe zu diesen Themen gestaltet.

In St. Elisabeth wird man sich beispielsweise mit dem Thema Lebensmittelverschwendung auseinander setzen können, während das Caritas Pirckheimer Haus die Milleniums Entwicklungsziele zum Thema hat. Bei allen Stationen geht geht es leise zu, es gibt Meditationsanregungen für neue Impulse. Es geht ums Hineinhorchen in die Themen, um dann in sich nachzuspüren und von dort neue Ideen zurück in die Welt zu tragen.

Während der Öffnungszeiten der Kirchen und des Weltladens kann man die Stationen besuchen. Verbunden sind die Stationen über ein Infoheft, das an allen Stationen ausliegt und über Öffnungszeiten, Hintergründe und den Weg informiert.

Mehr zum Thema

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/agenda21/fastenweg.html>