Kontakt

Informationen für Inhaber von Schengen-Visa

Schengen-Visa-COVID-19-Pandemie-Verordnung

Nach Ansicht des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Verkehr ist davon auszugehen, dass den Betroffenen bis Ende September 2020 eine Rückkehr in ihre Heimatstaaten möglich ist. Die internationalen Reisemöglichkeiten haben sich insgesamt erheblich verbessert. Ein Einreiseverbot für eigene Staatsangehörige gibt es nach den verfügbaren Informationen derzeit in keinem Staat mehr.

Sollte in Einzelfällen eine Rückreise bis zum 30.09.2020 nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte unverzüglich unter 0911/231-0 an das Servicecenter der Stadt Nürnberg.

Ab dem Zeitpunkt des Ablaufs ihres Schengen-Visums bis zum 30.09.2020 sind folgende Personen vom Erfordernis eines Aufenthaltstitels befreit. Diese Personen benötigen deshalb derzeit keinen Aufenthaltstitel.

  • Ausländer, die sich am 17.03.2020 mit einem gültigen Schengen-Visum im Bundesgebiet aufgehalten haben,
  • oder Ausländer, die zwischen dem 17.03.2020 und dem 18.06.2020 mit einem gültigen Schengen-Visum eingereist sind
  • und die sich jeweils am 30.06.2020 im Bundesgebiet aufhalten.

Ebenso dürfen erwerbstätige Personen, die aufgrund ihres Schengen-Visum dazu berechtigt sind, bis zum 30.09.2020 arbeiten.


Sofern Ausländern in einem anderen Schengen-Staat der Aufenthalt erlaubt war und sie von dort durch das Bundesgebiet in einen anderen Staat reisen möchten, in den ihnen auch die Einreise erlaubt ist, sind sie vom Erfordernis eines Aufenthaltstitels für die Einreise in das Bundesgebiet und einen anschließenden Aufenthalt bis zu 3 Tagen befreit. Diese Regelung gilt bis 30.09.2020.

Eine Vorsprache oder Kontaktaufnahme mit der Ausländerbehörde ist deshalb derzeit nicht erforderlich.

Mehr zum Thema

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/auslaenderbehoerde/aktuell_65929.html>