Kontakt

Berufsfachschule für Farb-und Raumgestaltung (Farbtechnik)

Allgemeine Informationen zur Berufsfachschule für Farb-und Raumgestaltung (Farbtechnik)

Ausbildungsziel:
Die Berufsfachschule Farbtechnik bietet Jugendlichen die Möglichkeit nach einer zweijährigen schulischen Ausbildung einen beruflichen Abschluss als Bauten- und Objektbeschichter zu erreichen.

Ausbildungsvoraussetzungen:
(ausführliches) Bewerbungsschreiben
Bestehen der 6-monatigen Probezeit
Mittelschulabschluss

Zusätzlich müssen im Laufe der Ausbildung 18 Wochen Praktikum in einem "Farb"-betrieb abgeleistet werden, davon sechs Wochen während der Ferien. 5 Wochen Praktikum finden während der Schulzeit des 1. Ausbildungsjahres statt; 7 Wochen während des 2. Ausbildungsjahres.

Zusätzliche Qualifizierungsmöglichkeiten
Mit dem erfolgreichen Bestehen der Abschlussprüfung zum Facharbeiter nach zwei Jahren erhält der Fachschüler auch den mittleren Bildungsabschluss, wenn er im Abschlusszeugnis der Berufsschule mindestens den Notendurchschnitt 3,0 erreicht und in Englisch die Note 4 nachweisen kann. Die erforderlichen Englischkenntnisse können auch während der Ausbildung an der B11 erworben werden.

Der Besuch der Städtischen Berufsfachschule für Farb- und Raumgestaltung an der Beruflichen Schule 11 ist für alle Schülerinnen und Schüler kostenfrei.

Allerdings fallen im Verlauf der Ausbildung folgende Kosten an:
Für Arbeitskleidung und Unterrichtsmaterial, soweit nicht aus der Mittelschule vorhanden, fallen max. 150,- Euro an: Dazu gehören Arbeitshose, Sicherheitsschuhe, Zeichenstifte und Taschenrechner.

Für die Schüler der 10. Klasse besteht ggf. Kostenfreiheit des Schulweges.

Ebenso können die Schüler der BFS Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beziehen, wenn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

Die Kosten für die HWK-Zwischenprüfung und die HWK-Abschlussprüfung müssen vom Schüler selbst getragen werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Flyer:


Aktuelles über die Berufsfachschule für Farb- und Raumgestaltung

Gestaltung der Büros der Jugendberufsagentur durch Schüler der Berufsfachschule

Gestaltung der Büros der Jugendberufsagentur

Bild vergrößern

Gestaltung des Empfangsbereichs der Jugendberufsagentur: Zukunft für Jugendliche

Gestaltung des Emfangsbereichs der Nürberger Jugendberufsagentur

Die Berufsfachschule für Farbtechnik und Raumgestaktung gestaltete die neuen Büros der Nürnberger Jugendberufsagentur. Mit eigenen Entwürfen und mit Anwendung verschiedener Beschichtungstechniken entstand ein einladender und individueller Empfangsbereich.


Plakataktion an der Straße der Menschenrechte

Seit 25 Jahren gibt es in Nürnberg die Straße der Menschenrechte. Dieses Jubiläum wurde mit vielen verschiedenen Aktionen gefeiert.

Unter anderem haben Auszubildende der Beruflichen Schule 6 zusammen mit Ihren Lehrern eine Plakatwand zu diesem Thema gestaltet.

Der Druck und das Kleben des Plakates erfolgte durch Schüler*innen der Berufsfachschule für Farb-und Raumgestaltung an der Beruflichen Schule 11.
Wir sind sehr stolz, dass wir an dieser Aktion mitwirken durften.


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_11/bfsf.html>