Kontakt

GEW-Kreisverband Nürnberg: Diskussion über 5. Nürnberger Bildungsbericht

Mitglieder der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft nutzten beim Abendtermin am 7.2.2020 im DGB-Haus die Möglichkeit, über den Nürnberger Bildungsbericht zu diskutieren. Martin Bauer-Stiasny und Martina Seel vom Bildungsbüro erläuterten die aktuelle Nürnberger Bildungsberichterstattung und stellten Einzelbefunde aus der Veröffentlichung vom Dezember 2019 vor.

Die anwesenden Gewerkschaftsmitglieder aus Schule und Erwachsenenbildung reflektierten die eigene pädagogische Praxis anhand der eingespeisten Befunde. Auch kritische Einschätzungen wurden geäußert: Mangelnde Anschlussfähigkeit der Schülerinnen und Schüler beim Übertritt zwischen den Schularten, z.B. von der Mittelschule auf die Fachoberschule. Ein weiteres Diskussionsthema waren die Qualitätsstandards beim in Nürnberg durchgeführten OptiPrax-Modell einer verkürzten Erzieher/-innenausbildung. Abschließend kritisierte Friedrich Sendelbeck von der GEW die schleppenden Bemühungen an den Schulen um Inklusion. Die Politik müsse hier endlich ernst machen und die UN-Behindertenrechtskonvention ohne Wenn und Aber umsetzen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/bildungsbuero/aktuell_64164.html>