Kontakt

Staatsangehörigkeit

Corona-Virus: Das Einwohneramt bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen

Die Bürgerdienststelle Einwohneramt mit seinen Bereichen Melde-, Pass- und Ausweisbehörde, Ausländerbehörde, Einbürgerung, Versicherungsamt bleibt ab sofort (17.03.2020) für den Publikumsverkehr geschlossen. Auch bereits vereinbarte Termine können nicht wahrgenommen werden. In dringenden Fällen ist die Erreichbarkeit über das Service-Center der Stadt Nürnberg unter der 0911/231-0 gewährleistet.
Für dringende Anfragen stehen auch folgende E-Mail-Adressen zur Verfügung:

- Meldebehörde: EP-1-Halle@stadt.nuernberg.de
- Ausländerbehörde: abh.sg1@stadt.nuernberg.de
- Einbürgerung: ep23@stadt.nuernberg.de
- Versicherungsamt: versicherungswesen@stadt.nuernberg.de

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger dringend, nur in wirklichen Notfällen auf diese Möglichkeit zurückzugreifen. Bitte nutzen Sie verstärkt die Möglichkeiten der online-Angebote bzw. richten Sie Ihre Anliegen schriftlich an uns.

Ein in Deutschland geborenes Kind, dessen Eltern ausländische Staatsangehörige sind, erwirbt die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn ein Elternteil

  1. seit acht Jahren seinen rechtmäßigen und gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat und
  2. über ein unbefristetes Aufenthaltsrecht verfügt.

Der Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit tritt automatisch ein, wenn die genannten Voraussetzungen zum Zeitpunkt der Geburt vorliegen. Der Eintrag erfolgt durch den Standesbeamten, der für die Beurkundung der Geburt zuständig ist. Ein Antrag ist deshalb nicht erforderlich. Die Eltern werden durch ein Schreiben des Standesamts verständigt.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/einwohneramt/staatsangehoerigkeit.html>