Kontakt

2021 ist das Europäische Jahr der Schiene

Am 1. Januar 2021 hat das Europäische Jahr der Schiene begonnen. Mit zahlreichen Aktionen in ganz Europa soll die Nutzung des Schienenverkehrs durch Privatpersonen und Unternehmen gefördert und damit ein Beitrag zum Ziel des europäischen Grünen Deals geleistet werden.

Weniger als 0,5 Prozent der verkehrsbedingten Treibhausgasemissionen werden durch den Schienenverkehr in der EU verursacht. Damit zählt er zu den nachhaltigsten Formen des Personen- und Güterverkehrs. Dennoch werden nur etwa 7 Prozent der Fahrgäste und 11 Prozent der Güter per Bahn befördert.

Darüber hinaus ist das Jahr 2021 das erste Jahr der vollständigen Anwendung des 4. EU-Eisenbahnpakets für einen einheitlichen europäischen Eisenbahnraum. Im einheitlichen europäischen Eisenbahnraum sind die unterschiedlichen nationalen Rechtsvorschriften harmonisiert und durch technische Angleichungen die Interoperabilität der Netze sichergestellt. In einem einheitlichen Markt herrschen faire Wettbewerbsbedingungen, die den Schienenverkehr konkurrenzfähig zu anderen Verkehrssektoren machen.

Damit werden wichtige Weichen für ein effizienteres europäisches Schienennetz und nahtlose Mobilität über die Grenzen hinweg gestellt.

Jahr der Schiene
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/eu_buero/aktuell_69955.html>