Kontakt

23.12.2017 - Verkehrsunfall mit zwei Verletzten in Langwasser

Am Samstagmorgen kam es aus bislang ungeklärter Ursache an einer Kreuzung in Langwasser zur Kollision zweier PKW. Bei dem Unfall wurde eine der beiden Fahrerinnen schwer verletzt und durch die Feuerwehr mittels technischem Gerät gerettet. Die andere Fahrerin wurde nach ersten Einschätzungen glücklicherweise nur leicht verletzt.

Heute Morgen kurz nach 9:00 Uhr kam es zu einer Kollision zweier Kleinwägen auf der Kreuzung Liegnitzer und Gleiwitzer Straße. Dabei wurde ein Unfallfahrzeug über die Fahrbahn geschleudert. Das andere Fahrzeug fuhr gegen eine Straßenlaterne. Während die Fahrerin des ersten Fahrzeugs dieses leicht verletzt noch selbstständig verlassen konnte und von den eintreffenden Einsatzkräften betreut wurde, musste die schwer verletzte Fahrerin des zweiten Unfallwagens von der Feuerwehr patientengerecht durch die Fahrzeugrückseite gerettet werden, bevor sie an den Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben werden konnte. Da im Kreuzungsbereich durch den Unfall zahlreiche Splitter und Trümmerteile verstreut lagen, kam es dabei zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Nach etwa einer Stunde war die Einsatzstelle so weit gesichert, dass sie vollständig an die Polizei übergeben werden konnte. Die beiden verunfallten Fahrerinnen wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer des Einsatzes wurde aus Sicherheitsgründen die Liegnitzer Straße im Kreuzungsbereich komplett und die Gleiwitzer Straße teilweise durch die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei gesperrt. Der Personennahverkehr musste hierbei ebenfalls eingeschränkt werden. Im Einsatz waren circa dreißig Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Moorenbrunn, zwei Streifen der Polizei, drei Rettungswägen, ein Notarzt und der Einsatzleiter Rettungsdienst. Die Polizei hat die Ermittlung der Unfallursache aufgenommen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/feuerwehr/aktuell_54015.html>