Kontakt

Beratungsschein

Das Gesetz verpflichtet schwangere Frauen, die einen Abbruch vornehmen lassen möchten, vor dem Eingriff eine Beratung in einer anerkannten Beratungsstelle in Anspruch zu nehmen. Das Gesundheitsamt ist eine gesetzlich anerkannte Beratungsstelle, die berechtigt ist, einen Beratungsschein auszustellen. Der Beratungsschein wird kostenlos erstellt.

Auch wenn der Gesetzgeber die Beratung verpflichtend vorschreibt, so wird das Beratungsgespräch aber dennoch so mit Ihnen geführt, dass Sie selbst entscheiden, ob Sie den Abbruch vornehmen lassen oder nicht. Die persönliche Meinung Ihrer Beraterin ist dabei nicht erheblich.

Hilfen zur Fortsetzung der Schwangerschaft

Die Beratung hat auch die Aufgabe, Sie über Ihre Rechtsansprüche und alle Arten möglicher Hilfen und Unterstützungen zu informieren. Die Beraterinnen zeigen Ihnen Alternativen auf, die eine Fortsetzung Ihrer Schwangerschaft und ein Leben mit Ihrem (weiteren) Kind erleichtern könnten. Sie vermitteln Ihnen Hilfen und unterstützen Sie aktiv bei deren Inanspruchnahme. Konkrete Unterstützung für schwangere Frauen bietet die Landesstiftung „Hilfe für Mutter und Kind“.

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/gesundheitsamt/beratungsschein.html>