Kontakt

Migration und Gesundheit

Fachtag Migration und Gesundheit, 02.04.2014

Am 02. April 2014 fand der Fachtag "Migration und Gesundheit" unter der Federführung des Gesundheitsamtes der Stadt Nürnberg statt und bündelt als Folgeveranstaltung der Gesundheitskonferenz im Dezember 2012 die Ergebnisse, die in den letzten Monaten von 3 thematisch unterschiedlichen Arbeitsgruppen erarbeitet wurden.
Die Ergebnisse der Workshops, die in die Podiumsdiskussion einflossen, bieten die Grundlage zur Vorbereitung der 2. Gesundheitskonferenz Anfang 2015.

Bild: Dr. Pluschke

Bild vergrößern

Herr Dr. Pluschke am Fachtag

Konzept

Am 15. Dezember 2011 verabschiedete der Gesundheitsausschuss des Nürnberger Stadtrates mit einstimmigem Beschluss ein Konzept zu „Migration und Gesundheit“ als Teil des Städtischen Integrationsprogramms. Dieses Konzept wurde unter Federführung des Gesundheitsamtes in Kooperation mit dem Referat für Jugend, Familie und Soziales erarbeitet. Wichtige Beiträge leisteten auch viele städtische und nicht-städtische Einrichtungen im Hinblick auf die Vorlage einer aktualisierten Bestandsaufnahme von Angeboten.
Als nächstes steht nun an, anhand von Schwerpunktthemen weitere Verbesserungen der gesundheitlichen Situation von Menschen mit Migrationshintergrund in Nürnberg zu erreichen. Dies soll, wie bei der Konzepterstellung, in enger Zusammenarbeit mit städtischen und nicht-städtischen Akteuren geschehen.

Gesundheitskonferenz Migration

Gesundheitskonferenz am 19. Dezember 2012

Ende 2012 wurde im Gesundheitsausschuss des Nürnberger Stadtrates ein Bericht „Migration und Gesundheit“ vorgelegt als Teil des Integrationsprogramms der Stadt Nürnberg. Neben einem Überblick zu vorhandenen spezifischen Gesundheitsangeboten für Menschen mit Migrationshintergrund werden in dem Bericht grundlegende Problemstellungen der gesundheitlichen Situation dieser Bevölkerungsgruppe, auf die Versorgungsangebote eine „Antwort“ geben sollen, noch einmal präzisiert.

Auf der Grundlage eines Beschlusses des Gesundheitsausschusses fand nun eine Gesundheitskonferenz „Migration und Gesundheit“ am 19. Dezember 2012 statt, die - sich auf den o. g. Bericht stützend - konkrete Schritte zur Weiterentwicklung von Angeboten zur Verbesserung der gesundheitlichen (Versorgungs)Situation von Menschen mit Migrationshintergrund in Nürnberg auf den Weg bringen soll. An dieser kommunalen Gesundheitskonferenz wirkten neben den Fachverantwortlichen der Stadt Nürnberg v.a. Wohlfahrtsverbände, Einrichtungen bzw. Projekte des Gesundheits- und Sozialbereichs, Vertreter der Ärzteschaft, der Krankenkassen und der kommunalpolitischen Ebene mit.

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/gesundheitsamt/gesundheitskonferrenz.html>