Kontakt

Was ist Hepatitis A?

Zeit bis die Infektion nachgewiesen werden kann: 10-45 Tage

Krankheitsverlauf

Häufig akuter Verlauf mit zunächst unbestimmten Beschwerden: z.B. Müdigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Fieber bis zu 39° Grad. In etwa einem Drittel der Fälle tritt eine Gelbsucht (Ikterus, daher der Name ansteckende Gelbsucht) auf. In den allermeisten Fällen erholt sich der Patient vollständig. Nur ganz selten akutes Leberversagen.

Übertragung

fäkal-oral, auf der Toilette, bei der Nahrungsaufnahme

Vorbeugung

Hände waschen.
Bei Aufenthalt in gefährlichen Gebieten kein Leitungswasser trinken (auch keine Eiswürfel)
Kein rohes Gemüse, Früchte oder Fleischwaren essen. Es gilt die Devise: "Cook it, boil it, peel it or forget it". Übersetzt: "Koch' es, brüh es, schäl es oder vergiss es".

Ansteckungsfähigkeit/ Immunität

Nach abgelaufener Hepatitis A ist der Erkrankte nicht mehr ansteckend. Nach der Abheilung besteht eine lebenslange Immunität gegen Hepatitis A

Impfung

Heute wird eine zweimalige aktive Schutzimpfung empfohlen.
An alle Fernreisende: Erste Impfung sollte spätestens 14 Tage vor der Abreise verabreicht werden. Die zweite Impfung nach 6 bis 12 Monaten.

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/gesundheitsamt/hepatitis_a.html>