Kontakt

Prüfungsinhalte

Die Antragstellenden müssen, um nicht die Gesundheit der Bevölkerung zu gefährden, ausreichende Kenntnisse über die Abgrenzung ihrer beabsichtigten heilkundlichen Tätigkeit gegenüber der den Ärzten und den allgemein als Heilpraktiker tätigen Personen vorbehaltenen heilkundlichen Behandlungen besitzen. Sie müssen ausreichende diagostische Fähigkeiten in Bezug auf das einschlägige Krankheitsbild belegen können.

Sie haben nachzuweisen, dass sie bei den im Rahmen des ausgeübten Heilberufs typischen Beschwerdebildern in der Lage sind, unter Berücksichtigung differzialdiagnostischer Erwägungen eine (Erst-)Diagnose zu stellen. Weiterhin müssen sie erkennen können, ob und inwieweit zur näheren Abklärung weiter gehende Untersuchungen oder bestimmte diagnostische Verfahren erforderlich sind, für die der Patient an eine Ärztin oder einen Arzt zu verweisen ist. Ebenso wird die notwendige Berufs- und Gesetzeskunde überprüft.

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/gesundheitsamt/pruefungsinhalt.html>