Kontakt

ADFC-Fahrradklimatest: Schlechte Noten für Nürnbergs Radwege!

Im ADFC-Fahrradklimatest 2016 geben Nürnbergs Radlerinnen und Radler der Stadt schlechte Noten. „Das ist kein Wunder“, kommentiert Fraktionsvorsitzender Achim Mletzko das niederschmetternde Ergebnis der Studie.

„Seit Jahren fordern wir eine drastische Erhöhung der Mittel für den Aus- und Neubau von Fahrradwegen, aber die Stadt leistet es sich, einerseits mit mehreren hundert Millionen Projekte für den Straßenbau voranzutreiben und beim Radwege-Etat bei einer mickrigen einzigen Million pro Jahr herumzudümpeln – eine Million, die zu allem Übel im vergangenen Jahr noch nicht einmal ausgegeben werden konnte, weil im Stadtplanungsamt und bei SÖR das Personal fehlt. Wir Grüne werden in den kommenden Haushaltsverhandlungen die große Kooperation dazu zwingen, endlich Farbe zu bekennen, wie wichtig ihr der Radverkehr wirklich ist und eine deutliche Erhöhung des Radwege-Etats und des entsprechenden Personals für den Bau und die Planung neuer Radwege fordern. Dann werden wir sehen, ob die fahrradfreundliche Kommune weiterhin ein Lippenbekenntnis bleibt!“

Unsere detaillierten Positionen zum (Rad-)Verkehr ist in unserer Halbzeitbilanz zu lesen.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/gruene/aktuell_51418.html>