Kontakt

Volles Haus bei unserer Diskussionsabend am 3. August im Pellerhaus

An unserem Diskussionsabend "Massengrab Mittelmeer - die unmenschliche Grenzpolitik der EU" am 3.8. berichteten Seenotretter von Sea-Eye über ihre Arbeit. Wir freuen uns über die große Besucherzahl im Innenhof des Pellerhauses und die spannende Diskussion mit einem sehr engagierten Publikum!

Unser Fraktionsvorsitzender Achim Mletzko (rechts) und Karl-Heinz Enderle von den Altstadtfreunden begrüßen das Publikm.

Achim Mletzko und Britta Walthelm beantworten zusammen mit den Sea-Eye Seenotrettern Hans-Peter Buschheuer und Reinhold Mieth Fragen aus dem Publikum (v.r.n.l.).

Pressesprecher Hans-Peter Buschheuer und das Nürnberger Crew-Mitglied Reinhold Mieth erzählen von dem schwierigen Alltag auf dem Seenotrettungsschiff Sea-Eye, das vor der lybischen Küste Menschenleben rettet.

Publikum

Gut 50 Besucher nahmen an der regen Diskussion zur Lage der Flüchtlinge auf dem Mittelmeer teil.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/gruene/aktuell_52257.html>