Kontakt

Zuschuss zur KiTa-Gebühr: Wofür werden eingesparte Leistungen verwendet?

Eltern, die ihre Kinder im Kindergartenalter in einer KiTa betreuen lassen, werden in Bayern seit 1. April mit einem Gebührenzuschuss von 100 Euro pro Monat und Kindergartenkind finanziell entlastet. Allerdings bekommen viele das Geld wohl erst mit einigen Monaten Verzögerung erstattet.

In Nürnberg werden sehr viele Eltern durch die wirtschaftliche Jugendhilfe unterstützt. Unabhängig vom Träger trägt die Kommune die KiTa-Gebühren komplett oder teilweise. Die Ausgaben in diesem Bereich beliefen sich im Jahr 2017 auf rund 15,6 Millionen Euro. Durch das neue Gesetz werden damit auch die Kommunen bei der wirtschaftlichen Jugendhilfe entlastet.

Vor diesem Hintergrund stellen wir zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden Antrag. Die Verwaltung berichtet:

  • wie sie die Höhe der Entlastung der Kommunen einschätzt.
  • über die Verwendung der eingesparten Unterstützungsleistungen für die Eltern im Haushalt der Jugendhilfe.
  • ob die Gelder für den Ausbau der Qualität, vor allem für die Unterstützung der Leitungen entweder für zusätzliche Verwaltungsstunden oder für Ersatz in der Kinderbetreuung bei freien Trägern wie auch dem Jugendamt eingesetzt werden können.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/gruene/aktuell_59971.html>