Kontakt

Pläne der Nordspange beerdigen!

Nachdem in die politische Auseinandersetzung um die Zukunft der Nordspange durch klare Aussagen des Fraktionsvorsitzenden der CSU Bewegung gekommen ist, möchten wir dies zum Anlass nehmen, um das Projekt "Nordspange" ein für alle Mal zu den Akten zu legen.

Wir sind erfreut, dass sich die CSU-Fraktion lieber um zusätzliche Baumpflanzungen, denn um großflächige Abholzungen im Buchenbühler Forst Gedanken macht. Deren Anmerkung, eine bergmännische Erschließung des Flughafens sei die einzige verbleibende Variante, ist lediglich der Versuch, einen gesichtswahrenden Rückzug anzutreten. Die Kosten für eine "Nordspangenröhre" wären jenseits aller wirtschaftlichen Vernunft und bei der Überzeichnung des Bundesverkehrsplans niemals zu realisieren.

Nachdem eine Mehrheit des Stadtrates bereits im Juni 2014 eine Abkehr von den Planungen gefordert hat, ist es jetzt an der Zeit, das Projekt endgültig zu beerdigen.

Wir stellen deshalb zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden Antrag:

Der Stadtrat fordert die Bundesregierung auf, sämtliche Planungen für die Nordspange aufzugeben und sie aus dem Bundesverkehrswegeplan zu streichen.


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/gruene/aktuell_61188.html>