Kontakt

Naturschutzgebiet Pegnitztal-Ost

Baum

Die Fraktion betont, dass es darum geht die Qualität dieses schönen Gebiets auf Dauer zu erhalten und zu sichern. Dies ist eben mit der Ausweisung als Naturschutzgebiet am besten zu gewährleisten. Die Grünen verwahren sich vor allem gegen das neuerdings häufig auftretende Argument, dass die Unterschutzstellung nur aufgrund von finanziellen Zuschüssen umgesetzt werden soll.

Uns liegt viel daran, das Kleinod Pegnitztal-Ost auch für die Zukunft zu erhalten. Von der Auenlandschaft bis zum Sandmagerasen gibt es eine unglaubliche Vielfalt von Lebensräumen auf kleinem Raum und das östliche Pegnitztal leistet einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt in unserer Stadt.
Das zeigt nicht nur die Biotopkartierung, man erlebt es auch selbst wenn man im Gebiet unterwegs ist. Leider gibt es aber Hinweise, dass die Vielfalt der Pflanzen und Tierwelt schwindet – zum Beispiel sind Vögel, die auf dem Boden brüten schon von vielen Flächen verschwunden, auf denen sie früher zu finden waren.

Ein großes Problem ist außerdem, dass immer mehr Trampelpfade entstehen. Das haben die Grünen bei einer Begehung des Gebiets selbst sehen können.

Wenn wir staatliche Gelder nutzen können, um die Besucherströme im Gebiet mit einem verbesserten Wegekonzept intelligenter zu lenken wäre das ein Gewinn für alle - für die Natur und die erholungssuchenden Menschen im Pegnitztal.

Den Prozess zur Ausweisung zum Naturschutzgebiet sehen die Grünen als Chance und rufen alle Interessierten auf, sich konstruktiv an diesem Prozess zu beteiligen.

Unter den folgenden Links können Sie sich einige Informationen zum geplanten Naturschutzgebiet ansehen.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/gruene/themen_nsgpo.html>