Kontakt

Kulturwerkstatt "Auf AEG" Fürther Straße 244d

Die Kulturwerkstatt "Auf AEG" auf dem ehem. Südgelände der AEG (Ecke Muggenhofer Straße/Raabstraße) hat fünf verschiedene Nutzungen in einem gemeinsamen Haus: ein Kulturladen für den Stadtteil, die Zentrale der Musikschule, der KinderKunstRaum, die Akademie für Schultheater und Theaterpädagogik sowie Räume für das Centro Español. Ein Veranstaltungssaal mit Foyer und Gastronomie bildet den gemeinsamen Bereich. Das Gebäude soll die Voraussetzungen bieten, ein "Leuchtturmprojekt" des Stadtumbaus West zu werden und dabei gesamtstädtische Relevanz zu entwickeln.

Die Außenhülle der zweigeschossigen Industriehalle (Baujahr 1887/1936) wurde im Wesentlichen erhalten und energetisch aufgewertet. Im Inneren wurden drei Ebenen komplett neu geschaffen. Die räumliche Nähe der Nutzungen erfordern umfassende, komplexe Anforderungen an die Baukonstruktion. Die äußere Erscheinung des Gebäudes orientiert sich an den Nachbargebäuden und integriert sich in das Gesamtensemble des ehem. AEG-Geländes. Der Haupteingang orientiert sich deshalb in den Innenhof und soll die Zugehörigkeit und Anbindung an das Areal stärken. Nur der Windfang und der markante Treppenturm setzen eigenständige Akzente.


Projektdaten

  • Nettonutzfläche / BRI: 4800 m2 / 28.700m3
  • Projektbeginn: 02/2012
  • Objektplan: 09/2013
  • Bauausführung: 07/2014 bis 11/2016
  • Übergabe an den Nutzer: 11/2016
  • Gesamtkosten: rund 17,5 Mio. EUR.

Wesentlich beteiligte Planer

  • Projektleitung: Stadt Nürnberg, Hochbauamt, Fachbereich 4
  • Objektplanung: Anderhalten Architekten, Berlin
  • Haustechnikplanung: Arge Günther Ingenieure und SFH Ingenieure, Dresden
  • Tragwerksplanung: Ingenieurkontor Mosler Nagel Weitzer GmbH, Bubenreuth
  • Projektsteuerung: GCA Projektmanagement + Consulting GmbH, Nürnberg

Mehr zum Projekt

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/hochbauamt/aeg.html>