Kontakt

Armenien und Komitas - Ausstellung mit Fotografien von Jochen Menzel & vielfältiges Rahmenprogramm

14.11.-04.12.2019

Die Bilder Armeniens: hier die sakrale Kunst der Klöster, Kirchen und Kreuzsteine vor der Kulisse des überwältigenden transkaukasischen Hochlandes. Dort die Frakturen jahrzehntelanger sozialistischer Herrschaft: Fabrikruinen, von frostigen Wintern vernarbte Straßen. Vereinsamte Bahnhöfe erinnern an ein Schienennetz, das einst Armenien mit den Nachbarn und der Welt verband.
Die Fotografien des Filmemachers Jochen Menzel zeigen Spuren eines Alltags voller Entbehrungen, historischer Traumata aber auch neuer Hoffnung

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 9:00-20:00 Uhr
Sa+So: bei Veranstaltungen im Haus

Musiker Armenien und Komitas

25.11.2019, 19:30 Uhr: In memoriam Komitas I - Liederabend für Klavier, Sopran und Rezitation

Die Sopranistin Karine Babajanyan (Berlin) und der Pianist Vardan Mamikonian (Paris), zwei international renommierte Musiker, präsentieren mit ihrem Nürnberg-Konzert eine Hommage an Komitas. Auf dem Programm stehen Lieder, die Komitas auf seinen Reisen und Wanderungen zwischen dem Van-See und dem Schwarzen Meer sammelte. An seine Berliner -Jahre (1895 -99) erinnern Vertonungen von Goethe-Gedichten, in denen Komitas seine Bewunderung für das deutsche Kunstlied zum Ausdruck brachte.
Die Sprecherin Anika Herbst (Erlangen) wird eine Auswahl von Komitas-Gedichten und biografische Notizen aus seinem Leben rezitieren.

Vorverkauf: Infopunkt der Kulturwerkstatt Auf AEG Tel.: 0911 231 79555

28.11.2019, 19:30 Uhr: In memoriam Komitas II - Lebensstationen in Musik und Texten

Wie sehr Anatoliens Kulturen sich einst berührten, erkennen wir in ihren Liedern und Tänzen. So begegnen wir dem mythischen Vogel Kranich in einem Komitas Lied als Krunk, während die türkischen Barden ihn als Turna besingen. Und in seinen Klavierkompositionen können wir die Zurna oder Duduk hören, die Rahmentrommel, die Tar sowie die auch im türkischen Volkslied üblichen „gebrochenen oder hinkenden“ Rhythmen. Renommierte Musiker und Sängerinnen der Region Nürnberg mit türkischen, armenischen und persischen Wurzeln haben sich Anfang des Jahres zur „Initiative Komitas“ zusammen gefunden. Mit ihrem erstmals an diesem Abend vorgestellten Programm zeichnen sie in Liedern und Textrezitationen die Lebensstationen von Komitas nach. Sein musikalisches Erbe verstehen sie als Quelle der Hoffnung und Auftrag zur Versöhnung.

Vorverkauf: Infopunkt der Kulturwerkstatt Auf AEG Tel.: 0911 231 79555

03.12.2019, 17:00-18:30 Uhr: Gespräch zur Ausstellung "Armenien, deine Bilder"

Dokumentarisches Fotografieren und Filmen

Jedes Bild hat eine Vorgeschichte, ob bewegt oder als „freeze frame“. Jeder Ort hat seine Farbe und Stimmung, seine Poesie und seinen Ton.
Mit unseren Photographien oder Filmen bilden wir Lebenszeichen ab. Diese lassen sich lesen als geronnene Geschichte, als Lebensspuren.
Zugleich sind Photographien auch „images“, Imaginationen oder Vorstellungen, die wir uns von der äußeren Welt machen. Trotz ihres dokumentarischen Scheins erhalten sie ihre „Dramaturgie“ durch unsere persönlichen, inneren Bildwelten.
Am Beispiel von Fotografien der Ausstellung „Armenien, deine Bilder“ wollen wir uns unterhalten über das Zusammenspiel von „meinen“ und „deinen“ Bildern. Wir wollen uns austauschen über dokumentarisches Fotografieren und Filmen.

Mit dem Fotografen und Filmemacher Jochen Menzel

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/aktuell_62628.html>