Kontakt

Zeit für Ideen und Konzepte

Die Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach (ARGE) unterstützt 100 Künstlerinnen und Künstler aus der Region mit Konzeptions-Aufträgen für insgesamt 100.000 Euro. Zur Unterstützung der Künstlerinnen und Künstler in der Corona-Krise vergibt die ARGE ab sofort 100 Aufträge für konzeptionelle Arbeiten. Jedes ausgearbeitete Konzept wird mit 1.000 Euro honoriert.

Damit finanzieren die vier Städte einen Arbeitsbereich, der durch Zuschussprogramme nicht oder nur unzureichend erfasst wird. Einige ausgewählte Konzepte sollen später durch die ARGE bzw. die Kulturämter der Städte ermöglicht werden. „Die Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum hat entschieden, ihr diesjähriges Budget, mit dem ansonsten gemeinsame Großraum-Veranstaltungen finanziert werden, den Künstlerinnen und Künstlern des Städtegroßraums zur Verfügung zu stellen, dafür, dass sie die Region mit ihren Ideen und Konzepten auch künftig bereichern“ – so die Referentinnen der vier ARGE-Städte, Prof. Julia Lehner, Elisabeth Reichert, Anke Steinert-Neuwirth und Sandra Hoffmann-Rivero.

Interessierte Künstlerinnen und Künstler werden gebeten, sich bis 15. Juni mit der Kurzskizze einer Idee zu bewerben, die bis August 2020 ausgearbeitet werden kann. Die Ideen und Konzepte können aus allen künstlerischen und kulturellen Sparten und Bereichen kommen und unterliegen keinen inhaltlichen Vorgaben. Lediglich ein Anknüpfungspunkt zum Motto „Kleiner Grenzverkehr“ soll hergestellt werden. Es kann sich um Ideen oder Konzepte für klassische künstlerische Werke oder künftige Veranstaltungsformate ebenso handeln, wie für konzeptionelle Arbeiten im Zusammenhang mit dem künstlerischen Gesamtwerk, Recherchevorhaben, Dokumentationen künstlerischer Arbeit oder vorbereitende Tätigkeiten für größere
künstlerische Vorhaben. Eine spätere Umsetzung der entwickelten Konzepte ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung für die Finanzierung der konzeptionellen Arbeit.

Bewerben können sich alle Künstlerinnen und Künstler, die ihren Lebensunterhalt überwiegend mit ihrer künstlerischen Tätigkeit bestreiten und ihren Wohnsitz in Nürnberg, Fürth, Erlangen oder Schwabach haben.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/aktuell_65794.html>