Kontakt

Fan.Tastic Females – Ausstellung über weibliche Fans

In der Kulturwerkstatt auf AEG ist ab 16. Juli die multimediale Ausstellung „Fan.Tastic Females. Football Her.Story“ der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur zu sehen. Zwischen Europameisterschaft der Männer und Auftakt der Bundesliga liegt der Fokus auf weiblicher Fußball-Kultur.

Entwickelt von Fans für Fans zeigt sie über 70 Porträts europäischer Frauen und deren Liebe zum Fußball. Die Ausstellung ist vom 16. bis 28. Juli, im Hauptfoyer zu sehen, jeweils von Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr und samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr. Es gelten die aktuellen Hygienemaßnahmen.

Frauen in Fußballstadien gab es von Beginn an – oft nicht offiziell, manchmal nicht erwünscht und auch nicht überall sichtbar. Das europäische Ausstellungsprojekt "Fan.Tastic Females. Football Her.Story" möchte das ändern und wirft zunächst einen Blick in die Geschichte. Dann kommen Frauen selbst zu Wort: In filmreifen Video-Interviews schildern sie ihre Leidenschaft für den Sport, ihren Weg auf die Fantribünen, ihre beeindruckendsten, lustigsten aber auch ihre weniger schönen Momente im Fußball. Football Supporters Europe, ein Zusammenschluss europäischer Fangruppen, schickt die Wanderausstellung seit 2018 auf Tour. Der Besuch ist kostenlos.

Innovatives Ausstellungskonzept: Frauen aus ganz Europa kommen zu Wort

Das innovative Ausstellungskonzept ist so einfach wie mitreißend: Smartphone mit Kopfhörer mitbringen, Code auf den Ausstellungstafeln abscannen und bewegende Stories ansehen und hören – wahlweise deutsch oder englisch untertitelt. Dabei ist die 90-jährige Schottin, die schon lange kein Heimspiel mehr verpasst hat, die 18-jährige spanische Ultra-Anhängerin, die Vereinsmitarbeiterin aus Wien und viele weitere inspirierende Frauen aus ganz Europa.

Einladung zur Diskussion "Was hat Corona mit dem Fußball gemacht?"

Am Montag, 19. Juli, Uhr lädt die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur um 18.30 Uhr zum Eröffnungsabend. Der Eintritt ist frei. Die Plätze sind begrenzt. Eine Anmeldung ist telefonisch unter 09 11 / 2 31-79 55 5 im Kulturbüro Muggenhof nötig. Es gelten die aktuellen Hygienemaßnahmen. Auf der Bühne werden ausschließlich sachverständige Frauen Platz nehmen: Die Nürnbergerin Julia Simic war als Fußballprofi während Corona in Mailand unter Vertrag. Daniela Wurbs hat die Ausstellung entwickelt und ist seit Jahren aktiv für Fanbelange und Inklusion im Fußball. Vertreterinnen der Nürnberger Fanszene und des Fanprojekts werden dabei sein, ebenso wie Katharina Fritsch als Leitung Öffentlichkeitsarbeit und CSR beim 1. FC Nürnberg. Die taz-Journalistin Alina Schwermer diskutiert mit ihnen und dem Publikum über Fußball und Corona.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/aktuell_73020.html>