Kontakt

Hygienekonzept

Hygienekonzept für das Sternenhaus (stand 14.10.2020) zur Einhaltung der Auflagen bzgl. SARS-CoV-2 / COVID-19

Die folgenden Maßnahmen werden ständig an die aktuellen Vorgaben der bay. Staatsregierung angepasst.
Es gelten die für den jeweiligen Veranstaltungstag gültigen Regelungen:

1. Allgemeine Maßnahmen
Gesundheitszustand
• Teilnehmende/Besuchende und Mitarbeitende erscheinen nur gesund (ohne Husten und/oder Erkältungssymptome und/oder Fieber) in der Einrichtung. Mitarbeitende werden dazu von ihren Vorgesetzten unterwiesen, Teilnehmende/Besuchende werden durch Aushang im Eingangsbereich sowie auf der Internetseite darauf hingewiesen.

Einhaltung des Mindestabstands und Maskenpflicht
• Die betrieblichen Abläufe werden so gestaltet, dass alle Personen einen ausreichenden Abstand (mind. 1,5 Meter) zueinander halten können. Dies gilt für alle Bereiche einschließlich des Veranstaltungs- und Publikumsbereichs, des Einlasses, der Verkehrswege, des Sanitärbereichs.
• Gegenseitige Berührungen (z.B. Umarmen, Händeschütteln etc.) sind zu vermeiden. Gäste werden durch einen Aushang im Eingangsbereich darauf hingewiesen.
• Die Zahl der Gäste ist reglementiert und darf zu keinem Zeitpunkt die für die Einrichtung festlegte Höchstgrenze überschreiten.
• Für alle Gäste über 6 Jahren gilt eine generelle Maskenpflicht im gesamten Sternenhaus, auch während der Veranstaltung wenn der Sitzplatz eingenommen ist.
Eine Befreiung von der Maskenpflicht ist in § 1 Abs. 2 Ziff. 2 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geregelt. Eine Entbindung von der Maskenpflicht kann nur bei Vorlage eines ärztlichen Attests erfolgen. Eine mündliche Erklärung reicht nicht. Der Einlass ist zu verwehren, falls das Tragen der Maske ohne Attest verweigert wird.
Bei Darbietungen auf der Bühne gelten für die Künstler*innen dieselben Vorgaben. Eine Maske muss nicht getragen werden, falls dies zu einer Beeinträchtigung der künst-lerischen Darbietung führt oder die Künstler*innen für die künstlerische Darbietung einen festen Platz eingenommen haben und dabei den erforderlichen Mindestabstand einhalten.

Verkehrswege / Einlasssituation
• Ein- und Ausgänge sind, wo möglich, separat organisiert und beschildert. Der Zugang zur Einrichtung wird durch eine Mitarbeitende oder einen Mitarbeitenden kontrolliert.
• Etwaige Warteschlangen werden durch Abstandmarkierungen im Innen- und Außenbereich und Personalanweisungen reguliert.
• Die Gäste haben vor der Veranstaltung das Online-Ticket erworben und werden vom Einlasspersonal platziert.
• Familien sitzen zusammen, wenn sie als Gruppe gebucht haben. Schulklassen und Gruppen aus Kindertageseinrichtungen sitzen in 10 er Gruppen zusammen. Zwischen den Gruppen wird der Abstand gewährleistet.
• Einlasspersonal koordiniert ggf. den direkten Weg zu den Plätzen im Veranstaltungsort und platziert die Teilnehmenden/Besuchenden. Für Gruppenanmeldungen werden Einlasszeitfenster vergeben um Kontakte mit anderen Gruppen zu minimieren.
• Die Wegeleitung, gekennzeichnet durch Absperrungen und Bodenmarkierungen, wird laufend überprüft und aufgrund der Erfahrungen hinsichtlich Engstellen und Ballungszonen optimiert.

2. Hygienevorschriften
Allgemein
• Auf regelmäßiges Händewaschen (Einseifen mind. 20 Sekunden) wird hingewiesen.
• Auf die Einhaltung der Husten- und Niesetikette wird hingewiesen (z.B. nicht in die Hände niesen/husten, stattdessen in die Armbeuge oder ein Papiertaschentuch niesen/husten, Papiertaschentuch nach einmaligem Gebrauch entsorgen). Es ist zu vermeiden, mit den Händen ins Gesicht zu fassen, Türgriffe sind möglichst mit den Ellenbogen zu benutzen.
• Alle relevanten Aushänge zu Abstandsregeln, Hygieneetiketten und Sicherheitskonzept und Aufforderung des Publikums zur aktiven Mitwirkung bei der Umsetzung sind sichtbar angebracht (siehe: https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/ausgangsbeschraenkungen.html#plakat).
Texte werden durch Piktogramme ergänzt, für Kinder und Jugendliche werden kurze und leicht verständliche Versionen zur Vermittlung der Hygieneschutzmaßnahmen erstellt.
• Das Reinigungskonzept umfasst die tägliche Reinigung (Waschlauge) aller öffentlichen Kontaktflächen (Türgriffe, Tische, Stuhllehnen und Material) nach den aktuellen Vorgaben des RKI (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Reinigung_Desinfektion.html).
• Die Vorstellungen im Sternenhaus dauern 45 min. Zwischen den Veranstaltungen ist ausreichend Zeit zum Lüften sowie zum Reinigen der Kontaktflächen eingeplant.
• .

Information
• Alle Hygienevorschriften und Sicherheitsvorgaben werden an folgenden Stellen veröffentlicht:
• Internetseite
• Einschlägige Aushänge im Eingangsbereich
• Arbeitsunterweisung aller Mitarbeitenden durch die jeweiligen Vorgesetzten
• ggf. Information an gefährdete Personen / Risikogruppen

Sanitärbereich
• Es stehen ausreichend Sanitärräume zur Verfügung, sodass zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern nur die jeweils max. Personenzahl die Toilette aufsucht. Die Türen werden offengehalten, um einen kontaktfreien Zugang zu den Waschmöglichkeiten zu gewährleisten.
• Bei zu erwartendem höheren Besuchsaufkommen vor und nach den Vorstellungen wird vor den Sanitärräumen zusätzliches Personal zur Ordnung der Situation eingeplant.
• Alle Sanitärräume sind mit Flüssigseife und Einmal-Handtüchern ausgestattet. Informationen zu richtigem Händewaschen und geltenden Abstandsregeln hängen aus.
• Eine Reinigung der sanitären Anlagen findet mehrmals täglich statt. Die Reinigungskräfte sind instruiert, mit desinfizierenden Mitteln sogenannte Schmierflächen zu reinigen (Türgriffe etc.).

Für die Mitarbeitenden
• Das gutgemeinte Erscheinen von Mitarbeitenden bei leichten Krankheitssymptomen kann bei einer später bestätigten Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus dazu führen, dass der Betrieb des Standortes im schlechtesten Fall für 14 Tage ausgesetzt werden muss. Mitarbeitenden sollen im Zweifel zuhause bleiben oder bei Erscheinen umgehend nach Hause geschickt werden. Für diese Problematik werden alle Mitarbeitende durch ihre Vorgesetzten sensibilisiert werden.

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/hygieneregeln.html>