Kontakt

Zusatzangebote

Personen beim Balancieren eines Holzrings mit Bambusstäben.

Erfahrungsfeld-Akademie

Spielerisch kommen hier ganz alltägliche (Arbeits-)Situationen ins Bewusstsein. An den vielfältigen Stationen des Erfahrungsfelds werden individuelle Faktoren für erfolgreiche Teamarbeit erlebbar. Die interaktiven Themenführungen, Seminare und Fortbildungsveranstaltungen schulen die Wahrnehmung, helfen, persönliche Fähigkeiten auszubauen und bewegen die ganze Gruppe – sowohl im wahrsten als auch im übertragenen Sinne des Wortes!

Lernen Sie mit dem ganzen Körper und nehmen Sie Erfahrungen mit nach Hause, ins Büro, ins Team – von Führungsqualitäten über Teamdynamik bis hin zu pädagogischen Herangehensweisen.

Außerhalb der Erfahrungsfeld-Saison führen wir die Angebote gerne bei Ihnen vor Ort als Inhouse-Schulung durch. Bitte erfragen Sie die Konditionen für Dienststellen und Eigenbetriebe der Stadt Nürnberg bei der angegebenen Kontaktadresse.

Informationen und Terminvereinbarung

Telefon: 09 11/ 2 31-54 45

Angebote

Alle Seminare und Themenführungen sind für Gruppen bis 20 Personen möglich. Der Eintritt zum Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne ist nicht im Preis inbegriffen.

Impulsführung

Spezielle Aufgaben und Beispiele an ausgewählten Stationen bieten vertiefende Aspekte zu Tasten, Sehen, Riechen und Gleichgewicht sowie zum jährlichen Schwerpunktthema. Teilnehmende tauschen unterschiedliche Erfahrungen untereinander aus.
60 Minuten, 100 Euro

Bausteine qualitativer Arbeit

Diese Achtsamkeitsschulung mit ausgewählten Stationen setzt individuelle Fähigkeiten, äußere Bedingungen sowie den sozialen Prozess als wesentliche Bedingungen qualitativ guter Arbeit in Beziehung.
90 Minuten, 350 Euro

Mehr Erfolg im Team

Führung, Kommunikation, Wertschätzung, Respekt, Engagement und Offenheit sind Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Teamarbeit und ein gleichgewichtetes „Ich – Du – Wir“. Individuell für die Gruppe konzipiert, werden diese Faktoren an Erfahrungsfeld-Stationen erlebbar.
180 Minuten, 500 Euro

Diversity: Die Kraft der Vielfalt

Verschiedenheit ist eine Chance. An ausgewählten Erfahrungsfeld-Stationen wird Unterschiedlichkeit als Ressource und damit als nützlich für Teams, Unternehmen und sich selbst erkennbar. Dabei richtet sich der Blick auch auf die Vielfalt der Teilnehmenden.
120 Minuten, 300 Euro

Vom Sinn der Sinne

Die Führung lenkt den Blick auf die vielfältigen Dimensionen der menschlichen Sinne: auf ihre Aufgaben im Laufe des menschlichen Lebens, auf ihre Beziehungen untereinander und auf ihre Verflechtungen mit gesellschaftlichen und politischen Prozessen.
90 Minuten, 150 Euro

Sinn oder Unsinn

Kurzweilig, humorvoll und spannend: Bei der interaktiven Führung in Quizform heißt es nicht nur mitmachen, sondern auch mitdenken. An verschiedenen Stationen wird im Anschluss an die Erfahrungen eine Geschichte erzählt. Doch ist diese wirklich wahr oder wurde Unsinn erzählt?
90 Minuten, 150 Euro

Was Kinder brauchen

Die Führung behandelt die Fragestellungen „Wie findet Entwicklung statt?“ und „Was hat Sinneswahrnehmung mit Gehirnentwicklung zu tun?“. Thematisiert werden die Zusammenhänge zwischen Staunen, Konzentration und Lernen sowie eine angemessene Umsetzung im Alltag.
90 Minuten, 150 Euro

Führung erfahren

An ausgesuchten Erfahrungsfeld-Stationen bekommen Teilnehmende die Gelegenheit, unterschiedliche Führungsstile anzuwenden und berufliche Positionen aus verschiedenen Perspektiven zu erleben.
180 Minuten, 500 Euro

Gut, dass Sie dabei sind

Teams erfahren und reflektieren an ausgewählten Stationen ihre eigene Wertschätzungskultur. Als wesentlicher Motivationsfaktor am Arbeitsplatz zeigt sie sich in vielfältigen Aspekten: in der Kommunikation, dem Erkennen von Bedürfnissen anderer oder dem Wahrnehmen der Person.
120 Minuten, 300 Euro


Das Mobile Erfahrungsfeld

Das Erfahrungsfeld der Sinne gibt es nicht nur auf der Wöhrder Wiese, es ist auch unterwegs. Der große Bus des mobilen Erfahrungsfelds hat rund 25 Wahrnehmungsstationen im Gepäck.
Aktivieren Sie Ihre Spürnase, trauen Sie Ihren Augen nicht und stellen Sie fest, dass man Töne nicht nur hören, sondern auch sehen kann! Was spüren unsere Füße, können wir uns auf den Tastsinn der Hände verlassen und wie fühlt es sich an, wenn wir Wasser zum Klingen und Schwingen bringen?

Auf Anfrage bauen die pädagogisch geschulten Mitarbeiter*innen die interaktiven Stationen direkt vor Ort auf. Sie arbeiten ganzjährig. Die Programme sind jeweils auf Ihre Zielgruppe abgestimmt.

Informationen und Terminvereinbarungen

Telefon: 09 11 / 2 31-54 51

Kindergärten

Früh übt sich. Spielerisches Entdecken und Staunen steht hier im Vordergrund. An ausgewählten Stationen experimentieren die Kinder 60 Minuten lang.

Zu bestimmten Zeiten bieten wir folgende Projekte aus unserer Reihe „Naturwissenschaftliche Erziehung im Kindergarten“ an:
- Töne und Klänge
- Licht und Schatten
- Element: Wasser

Der Elternabend zum Thema „Was macht Kinder klug und glücklich?“ behandelt die Bedeutung der Wahrnehmung für die kindliche Entwicklung. Bereiche der Wahrnehmungspädagogik werden anhand von Fragen wie „Wie findet Entwicklung statt?“, „Was hat die Sinneswahrnehmung mit der Gehirnentwicklung zu tun?“ und „Staunen, Konzentration und Lernen – wie sind die Zusammenhänge?“ behandelt.

Schulen

Das Erleben steht im Vordergrund bei den experimentellen Führungen für Schulklassen ab der 1. Jahrgangsstufe bis hin zum Abitur. Auch berufsfördernde Schulen, Fachakademien, Fachschulen und andere aus- und weiterbildende Institutionen besuchen wir. Pro Klasse werden etwa 20 Wahrnehmungsstationen draußen oder in einem leeren Klassenzimmer aufgebaut. Das Erlebnis dauert etwa 90 Minuten. Buchbar sind jeweils ganztägige Einsätze mit mehreren Schulklassen. Im Raum Nürnberg sind auch Halbtageseinsätze möglich.

Senioreneinrichtungen

Die Organe sind für Tätigkeit angelegt – wenn wir sie nicht gebrauchen, dann verkümmern sie. Bis ins hohe Alter lassen sich die Sinne schulen. Oft kann man durch zunehmend eingeschränkte Mobilität selbst nicht mehr tätig werden. Einige Wahrnehmungsphänomene bringt das mobile Erfahrungsfeld daher direkt zu Ihnen. Mitarbeiter/-innen bieten individuelle Hilfestellung. 60 Minuten lang haben Senior/-innen haben Freude am Tun, ein Austausch über das Erlebte wird angeregt, ein Gespräch entsteht. So empfinden die älteren Menschen ein stärkeres Gefühl von Lebendigkeit.

Wir besuchen alle Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren, Seniorentreffs sowie Tagungen und Messen. Die Kosten richten sich nach dem Umfang des jeweiligen Einsatzes.

Spezielle Themen

Wasser

Wasser kann fließen, zu Eis gefrieren, wunderschöne Strudel machen, sogar Töne können wir im Wasser sehen und spüren. Mit den Wasserstationen des mobilen Erfahrungsfelds experimentieren Kinder und staunen über die wunderbare Vielfalt des Elements. Diese praktische, naturwissenschaftliche Erziehung im Kindergarten dauert 60 Minuten pro Gruppe. Preis auf Anfrage.


Mobile Werkstatt: Erfahrungsfeld PLUS

Bitte beachten Sie: Alle Termine der Mobilen Werkstatt für 2019 sind im Moment ausgebucht.

Die mobile Werkstatt richtet sich mit Aktionen und Angeboten an Grundschulen und Kindergärten in der Stadt Nürnberg. Gemeinsam mit Künstler*innen erarbeitet die Gruppe ein Werk. Im Mittelpunkt stehen kreative Teamarbeit, Kooperation und handwerkliches Gestalten. Die Kinder übernehmen bei der ungezwungenen Zusammenarbeit Verantwortung in der Gruppe und bringen ihre Stärken ein. Sie erleben Handwerk hautnah und nehmen neben Fingerfertigkeit auch soziale Fähigkeiten mit in ihren Alltag.

Durch die Bezuschussung durch den Förderverein Erfahrungsfeld Nürnberg e.V. ist die Eigenbeteiligung für Schüler*innen sehr gering.

Informationen und Terminvereinbarungen

Telefon: 09 11/2 31-31 65

Müllmoster

Aus Kram wie Joghurtbechern, Keksdosen und Flaschendeckeln entsteht ein gemeinsames Müllmonster. Kleben, schnüren und mit Draht verbinden erfordert viel Kreativität! Wem fällt ein verrückter Name für den „Mitschüler“ ein? Welche Strategien findet die Klasse, um dem realen Müllmonster Einhalt zu gebieten?

Traumhäuser

Mit Fantasie sind ganz normale Schuhkartons bald voll eingerichtete Zimmer. Stoffreste werden zu Vorhängen, Pappschachteln zu Betten, Korken zu Stühlen. Am Ende findet jedes Zimmer seinen richtigen Platz unter einem gemeinsamen Dach: Ein echtes Traumhaus entsteht!

Murmelbahn

Papier, Pappe, Holzstäbe und Klebstoff verwandeln sich in eine Klassenmurmelbahn. Mehrere Teams stellen die Einzelteile der Bahn her. Firlefanz, den die Murmel zum Klingen und Schwingen bringt, sorgt für Abwechslung. Wie schräg kann die Bahn werden, wie schnell saust die Kugel am Ende?

Basar

Ob Lesezeichen, Postkarten, Lampions, Kreisel oder Armband – aus Papier, Wachs, Murmeln und anderen bunten Materialien lassen sich vielfältige Objekte zaubern, die Basar-Besucher/-innen später staunen lassen. Als Inspirationen dienen aktuelle (Schul-)Themen und Projekte.

Färben mit Hanji

Hanji ist koreanisch und bedeutet Korea-Papier. Aus solchen farbigen Blättern werden Figuren geschnitten, die wiederum feuchtes, weißes Papier einfärben. Die bunten Bilder kleben die Kinder dann auf einen großen Bogen. So entsteht ein großes, gemeinsames Kunstwerk für die ganze Klasse.

Nähen kreativ

Mit Nadel und Faden werden die Kinder kreativ. Selbstgenähte Täschchen, Säckchen oder Figuren lassen sich mit duftenden Kräutern, Schätzen oder Botschaften füllen. Aus den Einzelteilen entsteht ein großes Patchwork als Wandteppich, Adventskalender oder Rätselspiel für das Klassenzimmer.


Dunkelerfahrung

Der Dunkelbereich bleibt 2019 geschlossen.

Leider konnten wir aufgrund von Verzögerungen bei den umfangreichen Bauarbeiten mit dem Betrieb im Hirsvogelbunker nicht wie vorgesehen schon in diesem Jahr beginnen. Der Start mit den neuen Angeboten verschiebt sich zu unserem Bedauern daher nun in das nächste Jahr. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und werden dann am 1. Mai 2020 mit unseren neu konzipierten Dunkelerfahrungen - Dunkel-Tour und Dunkel-Erlebnis - starten.

Dunkel-Tour

für maximal 15 Personen
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Kasse Erfahrungsfeld der Sinne
Wie erlebt man ohne Augenlicht seine Umwelt? Wie findet man sich im Straßenverkehr zurecht? Begleitet von einem blinden oder sehbehinderten Mitarbeiter*in machen Sie sich auf den Weg von der Wöhrder Wiese zum Hirsvogelbunker. Ausgestattet mit Augenbinde und Langstock gilt es andere Sinne zu schärfen und gemeinsam Hindernisse zu meistern. Im zweiten Teil der Tour wartet der Hirsvogelbunker mit Selbsterfahrungen in absoluter Finsternis. Was ertastet man im Dunkelgang? Und wie fühlt es sich an? Den Abschluss macht ein Besuch im Dunkelcafé. Kaffeetrinken, Plaudern und Bezahlen ohne irgendetwas oder irgendjemanden zu sehen. So mancher Gast stellt dabei erstaunt fest: Finger und Ohren können „sehen“, und ohne visuelle Eindrücke fällt es oft leichter, sich über seine Erfahrungen auszutauschen.

Dunkel-Erlebnis

für maximal 30 Personen
Dauer: 1,5 Stunden
Treffpunkt: Hirsvogelbunker, Hirsvogelstr. 14
Die Tour beinhaltet den Besuch des Dunkelganges und des Dunkelcafés.
Ganz auf seinen Tastsinn verlassen muss man sich im Dunkelgang, denn man durchquert ihn in absoluter Finsternis. Ebenso von nichts als Schwarz umgeben ist man im Dunkelcafé, das Hände, Ohren und Körpergefühl vor ganz besondere Herausforderungen stellt. Erhellend!

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/zusatzangebote.html>