Kontakt

Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Zur Eindämmung des Coronavirus wurde von der Bayerischen Staatsregierung angeordnet, auch auf Wochenmärkten eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (sog. Maskenpflicht).

Dies gilt ab Montag, 11.05.2020 und zwar für das Personal an den Verkaufsstellen, die Kundinnen und Kunden sowie deren Begleitpersonen; es reicht dabei ein Mund-Nasen-Schutz oder Schal. Professionelle Schutzmasken, wie sie z.B. in Kliniken eingesetzt werden, sind nicht erforderlich.

Die bereits bekannten Verhaltensregeln auf Wochenmärkten gelten weiterhin. Hier ist insbesondere auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m zu achten.

Gemäß §12 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 i. V. m. Abs. 4 Satz 3 der Achten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt eine Maskenpflicht für Verkaufsstellen auf Märkten für das Personal und Kunden; soweit in Kassen- und Thekenbereichen durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände ein zuverlässiger Infektionsschutz gewährleistet ist, entfällt die Maskenpflicht für das Personal.


Coronavirus - Hinweise und Pflichten auf Wochenmärkten

Besondere Verhaltensregeln auf den Nürnberger Wochenmärkten

Anlässlich der Corona-Epidemie und der Bayerischen Verordnung über Infektionsschutzmaßnahmen möchte auch das Marktamt über Schutzmaßnahmen auf den Nürnberger Märkten informieren.

Mit Abstand einkaufen:

Aufeinander zu achten ist gerade jetzt besonders wichtig. So gibt es auch bei den nötigen Einkäufen auf den Nürnberger Wochenmärkten ein paar Regeln für’s Miteinander:

  • Gehen Sie möglichst alleine und halten Sie auf der Marktfläche und an den Verkaufsständen 1,5 Meter Abstand voneinander – das ist ungefähr eine Einkaufswagenlänge.
  • Zahlen Sie lieber mit Karte statt mit Bargeld, um Berührungen zu vermeiden.
  • Achten Sie auf die Aushänge im Markt.
URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/marktamt/coronaepidemie.html>