Kontakt

Menschenrechtspreisverleihung 2013

In einem bewegenden Festakt erhielt Kasha Jacqueline Nabagesera für ihren mutigen Kampf gegen Homophobie und für die Verwirklichung der LBGT-Rechte in Uganda
am Sonntag, 29. September 2013 den Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreis 2013.

Vor rund 800 Gästen, darunter Mitglieder der internationalen Jury, aus der Politik, der Justiz, der Wirtschaft, von den Kirchen und Religionsgemeinschaften, aus der Nürnberger Bürgerschaft und aus verschiedenen Teilen der Welt, rief die Preisträgerin zur Achtung der universellen Menschenrechte auf.

Kasha Jacqueline Nabagesera:

"...Menschenrechte sind keine Geschenke, die einer Gesellschaft gemacht werden. Man muss verstehen, dass es angeborene Rechte sind, die uns als Menschen grundlegend definieren.
Erst einmal bin ich Mensch, dann bin ich Lesbe,
und das sollten die, die mich unterdrücken, nicht missverstehen... Meine Damen und Herren: Der Kampf geht weiter.

Bitte stehen Sie weiter zu uns!"

Einige Reden der Preisverleihung können wir Ihnen als Downlaod zur Verfügung stellen, siehe unten.

Daneben gingen zahlreiche schriftliche Glückwünsche für die Verleihung und insbesondere für die Preisträgerin ein, darunter von:

Council of Europe
Gabriella Battaini-Dragoni, Deputy Secretary General
Gianni Buquicchio, President of the Venice Commission

European Commission
Viviane Reding, Vice-President and Commissioner for Justice, Fundamental Rights and Citizenship
Kristalina Georgieva, Commissioner for International Cooperation, Humanitarian Aid and Crisis Response

Im Rahmen der Preisverleihung fanden zahlreiche Veranstaltungen statt. Darunter ein Ökumenischer Gottesdienst der ACK. Der Predigttext steht Ihnen unten zum Herunterladen zur Verfügung.

Danken möchten wir Bruno Schnell, Verleger und Herausgeber der Nürnberger Nachrichten und der Nürnberger Zeitung, der das Preisgeld stiftete und der Sparkasse Nürnberg sowie Mercedes-Benz Nürnberg für ihre Unterstützung.

Mehr zum Thema

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/preisverleihung_2013.html>