Kontakt

N2025 sucht den europäischen Chiptune-Sound

Ein Gamboy, der zum Musikmachen verwendet wird

Das Festival „Chip hits the Fan“ für Chiptune- und DIY-Kultur ist bei der Kulturhauptstadt-Bewerbung mit an Bord. „Chip hits the Fan“ hat sich von Beginn an über die Landesgrenzen hinaus orientiert. Die siebte Auflage des Festivals geht am Freitag, 16. November 2018, in der Tafelhalle über die Bühne.

Chiptune? Was ist das?

Wenn Gameboys zu Musikinstrumenten werden und alte Spielkonsolen bunte Pixel an die Wand werfen, ist das Festival „Chip hits the Fan“ wieder zurück. Bei Chiptune geht es um flirrende Bleeps und krachende Bässe – komponiert beispielsweise auf alten Gameboys und Spielekonsolen.

Kann man lernen, Chiptunes zu komponieren?

Im Vorprogramm zum Festival findet ein Workshop zum Thema Gameboymusik statt. Dort dürfen sich alle selbst unter sachkundiger Anleitung als Chiptuner versuchen und danach ihre ersten selbst komponierten Sounds auf der Open Stage zum Besten geben.

Wettbewerb – Der Sound zur Kulturhauptstadt-Bewerbung

Der Chiptune Contest zur Kulturhauptstadtbewerbung 2025 ist abgeschlossen. Die Jury – bestehend aus den Festivalmachern und dem N2025-Bewerbungsbüro – wählte die Acts Saxy Trump & the Playboys, AlMoodShaw sowie King Ludi & Kantor Weiss ins Finale. Alle drei erhalten einen Platz auf dem festivaleigenen Sampler und stellen sich mit ihrem „Sound of Europe“ am 16. November live dem Publikum zur entscheidenden Siegerabstimmung. Der Gewinner bekommt ein Preisgeld und der Track wird die Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt Europas begleiten.

Festival Line-up

Außerdem mit dabei am Festivalabend: Nordloef (SE), Cyanide Dansen (FR), gwEm (UK) und Vault Kid (DE). Natürlich gibt es auch in altbewährter Tradition eine Open Stage sowie Visuals von Pixelblender (AT) und back to newc45tle (DE).

Für alle Gamer gibt es einen Retro-Corner mit Spielen aus drei Generationen: vom Telespiel Pong über Pac Man und Space Invaders am Atari 2600 bis zu Marios Abenteuern auf den Nintendo Systemen. Ebenso an Bord: die Hobby-Maker aus dem Nürnberger k4cghackerspace mit ihrem 3D-Drucker.

Im Vorfeld findet am Veranstaltungstag ab 16 Uhr ein kostenfreier Workshop zum Thema Gameboymusik statt. Dort darf sich jeder selbst unter sachkundiger Anleitung als Chiptuner versuchen und danach seine ersten selbst komponierten Sounds auf der Open Stage zum Besten geben. Für die Teilnahme am Gameboy-Workshop sowie für die Open Stage wird um vorherige Anmeldung per E-Mail gebeten.


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/n2025/chiptune.html>