Kontakt

Rennweg ist jetzt Fahrradstrasse

Mit der offiziellen Eröffnung der Fahrradstraße im Rennweg am 10. Oktober 2019 startet in Nürnberg die Umsetzung der 2018 durch den Stadtrat beschlossenen 1. Ausbaustufe des Fahrradstraßenkonzeptes. Insgesamt sieht das erste Paket 12 Fahrradstraßen mit einer Gesamtlänge von 15 km im Stadtgebiet vor.

Schon in den letzten Wochen hat der Servicebetrieb Öffentlicher Raum mit den Vorarbeiten begonnen. Die rot markierte Fläche im Kreuzungsbereich Rennweg/ Fenitzerstraße sorgte schon im Vorfeld der Fertigstellung für Erstaunen bei dem ein oder anderen Verkehrsteilnehmenden. Mit der inzwischen angebrachten Beschilderung steht nun fest: Der Rennweg ist jetzt Fahrradstraße!

Damit wird den Radfahrenden im Rennweg im Abschnitt zwischen Martin-Richter-Straße und Am Messehaus ab sofort Vorrang gegenüber dem Kfz-Verkehr eingeräumt. Denn Radfahrerinnen und Radfahrer dürfen in der Fahrradstraße auch nebeneinander fahren und sind an den Kreuzungen im Zuge der Fahrradstraße vorfahrtsberechtigt. Andere Fahrzeuge sind per Zusatzbeschilderung zugelassen und dürfen die Straße wie bisher befahren, müssen sich aber der Geschwindigkeit des Radverkehrs anpassen und dürfen ansonsten maximal 30 km/h fahren. An den ausgewiesenen Parkflächen ändert sich durch die Umgestaltung nichts, diese bleiben im vollen Umfang erhalten.

Die Vorteile, die eine Fahrradstraße für den Radverkehr bringt, liegen klar auf der Hand: Sie sind sicherer, da die Autos langsamer und mit besonderer Rücksicht auf den Radverkehr fahren müssen, sie bündeln den Radverkehr und machen Hauptverbindungen im Radwegenetz sichtbar. Als positiven Nebeneffekt hat das auch eine Reduzierung von Lärm und Abgasen zur Folge und trägt damit nicht nur zur Förderung des Radverkehrs, sondern auch zu einer Steigerung der Lebensqualität im Wohnquartier bei.

Der Planungs- und Baureferent der Stadt Nürnberg kündigt an, dass schon in Kürze weitere Fahrradstraßen folgen sollen: „Mit der Umgestaltung der Metthingstraße, des Aussiger Platzes und der Kachletstraße werden noch im Oktober 2019 weitere Fahrradstraßen fertiggestellt und damit die Attraktivität einer wichtigen Verbindung für den Radverkehr deutlich gesteigert“ freut sich Daniel F. Ulrich. Auch der Hummelsteiner Weg und die Muggenhofer Straße könnten in Abhängigkeit von der Witterung noch in diesem Jahr zur Fahrradstraße werden, teilt der Servicebetrieb Öffentlicher Raum mit. Denn der ist für die Ausführung der Markierungsarbeiten und das Aufstellen der Verkehrszeichen zuständig.

Die Anwohnerinnen und Anwohner der neuen Fahrradstraßen erhalten Informationsflyer zu den Fahrradstraßen als Postwurfsendung in die Briefkästen.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/nuernberg_steigt_auf/aktuell_62190.html>