Kontakt

7203-01 Theater im Gespräch - 'Kasimir und Karoline' von Ödön von Horváth

Stimmung und Gaudi sind angesagt auf dem Münchner Oktoberfest, doch Kasimir ist nicht nach Feiern zumute. Seine Kündigung hat ihm die Laune verdorben und so entzündet sich schnell ein Streit zwischen ihm und seiner Freundin Karoline. Eine "Ballade von stiller Trauer, gemildert durch Humor" nannte Horváth sein Stück über die Angst vor dem sozialen Abstieg und die Sehnsucht nach einem besseren Leben. Das Motto "Und die Liebe höret nimmer auf" stellte der Autor diesem Volksstück voran. Inszenieren wird Georg Schmidtleitner, der am Nürnberger Staatstheater im Schaupiel und in der Oper ein Spezialist für bilderstarke und psychologisch spannende Neuinterpretationen von Klassikern ist.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/paedagogisches_institut/aktuell_52025.html>