Kontakt

8204-01 Theater im Gespräch - Ein Stein fing Feuer - Texte von Eugène Ionesco

Der neue Schauspieldirektor Jan Philipp Gloger eröffnet mit dem Meister des absurden Theaters. In "Ein Stein fängt Feuer" beginnt Ionescos Suche nach Wahrheit und Erkenntnis und sie setzt sich konsequent fort in exemplarischen Ausschnitten aus seinen persönlichen Schriften – vor allem aus seinem Tagebuch (Journal en miettes) – sowie in seinen theoretischen Reflexionen zum Theater. Ein Abend, der uns mit dem Autor ebenso neu bekannt machen wird wie mit der Persönlichkeit Ionescos. In Frankreich ist Ionesco übrigens nie aus der Mode gekommen. Das Theatre de la Huchette in Paris zeigt seit 1957, also mittlerweile seit über 60 Jahren, ununterbrochen seine beiden Einakter La cantatrice chauve und La Lecon.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/paedagogisches_institut/aktuell_56329.html>