Kontakt

Vorstellung des Modellprojekts "Perspektiven für Familien" in Nürnberg


Logo Perspektiven für Familien

Das bundesweit bisher einmalige Modellprojekt „Perspektiven für Familien“ wendet sich an Familien mit Kindern und Alleinerziehende, die Arbeitslosengeld II beziehen.

Ein oder beide Elternteile sollen wieder in das Erwerbsleben integriert werden.

Gleichrangig mit diesem Ziel ist die Entwicklungsförderung der Kinder und die Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe der gesamten Familie.

Das Modellprojekt entstand auf Anregung des DGB Region Mittelfranken und des Referats für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg. Es ist Bestandteil des Strukturprogramms der Bayerischen Staatsregierung für Nürnberg und Fürth aus den Jahren 2009/2010.

Der Freistaat Bayern fördert das Projekt mit rund 8 Millionen Euro. Hinzu kommt ein Eigenanteil der Stadt Nürnberg sowie Finanzmittel des Bundes aus dem Integrationsbudget des Jobcenters Nürnberg in Höhe von rund 5,7 Millionen Euro.

Ursprüngliche Laufzeit des Modellprojekts:
1. Juli 2010 bis 30. Juni 2013

Da das Modellprojekt in der dreijährigen Laufzeit sehr gute Erfolge erzielte, wurde das Projekt
ab 1. Juli 2013 für weitere 3,5 Jahre bis 31. Dezember 2016
verlängert.

Die Finanzierung erfolgt weiter über das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, sowie durch einen Eigenanteil der Stadt Nürnberg.


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/perspektiven/projekt.html>