Kontakt

Informationen zum Gymnasium

Was bietet das Gymnasium Ihrem Kind an der Peter-Vischer-Schule?

Gebundene Ganztagsklassen oder reguläre Halbtagsklassen in den Klassen 5 und 6

Sowohl für die Halbtagsklassen als auch für die Ganztagsklassen gilt:

- Doppelstundenprinzip (Rhythmisierung des Unterrichts, Entlastung des Schultags)
- Differenzierungsräume für die 5. und 6. Klassen
- Offene Lernbereiche, individuelles Lernen und Üben in den 5. und 6. Klassen
- Individuelle Förderung in Intensivierungsstunden
- Zusammenarbeit der Lehrkräfte im Team
- Methodenschulung, Medienschulung und Kompetenzorientierung ab der 5. Klasse
- Das Peter-Vischer-Logbuch (Aufgabenheft, Entschuldigungen, Befreiungen, Kenntnisnahme von Elternbriefen; Kommunikationsmittel zwischen Elternhaus und Schule)

Nur Ganztag (Ausführliche Informationen siehe Informationsblatt zum gebundenen Ganztag):

- Rhythmisierung des Unterrichts bis 16:15 Uhr
- Übungsstunden anstelle von schriftlichen Hausaufgaben
- Wochenplanarbeit
- Wahlfachangebote als Mittagsaktivitäten
- Verpflichtendes Mittagessen in der Mensa

Nur Halbtag:

- Rhythmisierung des Unterrichts bis 12:55 Uhr
- Schriftliche Hausaufgaben
- Wahlfachangebote auf freiwilliger Basis
- Auf Wunsch Mittagessen in der Mensa

Sprachenfolge

- 5. Jahrgangsstufe: Englisch als erste Fremdsprache
- 6. Jahrgangsstufe: Französisch oder Latein als zweite Fremdsprache
Zweigwahl in der 8. Jahrgangsstufe wird von der Sprachenwahl nicht
beeinflusst (Alleinstellungsmerkmal PVS)
- 8. Jahrgangsstufe: Sprachlicher Zweig (Spanisch als dritte Fremdsprache) oder
Naturwissenschaftlich-technologische Zweig mit Informatik.

Der Sprachliche Zweig

- Sprachaustausche mit Frankreich, Spanien und den USA sowie eine Englandfahrt
- Sprachintensivierungsstunden in kleinen Gruppen, sowohl verpflichtend (nach Vorgabe
des Ministeriums) als auch freiwillig, sinnvoll verteilt bis zur 10. Jahrgangsstufe
- Teilnahme an Wettbewerben (z. B. Bundeswettbewerb moderner Fremdsprachen,
Comic-Wettbewerb, prix des lycéens allemands usw.)
- Erwerb des DELF-Zertifikats (international anerkanntes Sprachdiplom Französisch) in den
Jahrgangsstufen 9-11

Der Naturwissenschaftlich-technologische Zweig

- Geteilte Klassen in allen Experimentier- und Übungsstunden
- Informatikunterricht in geteilten Klassen
- Teilnahme an Wettbewerben und Jugend forscht
- Gemeinsame Projekte mit unserem Partner Bosch
- Naturwissenschaftliche Fahrt (fachübergreifend) in der 10. Jahrgangsstufe
- Mehr Zeit im neunjährigen Gymnasium! MINT-Pluskurse (Naturwissenschaftliches
Arbeiten, Experimentieren, Programmieren)

Selbstverständlich können auch Schülerinnen und Schüler des NTG an den Schulfahrten teilnehmen.

Übergangsmöglichkeiten im Haus

- Möglichkeit des Wechsels vom Gymnasium an die Realschule (Kind verbleibt im Haus)
- Einführungsklasse in Jahrgangsstufe 10: Nach erfolgreichem Realschulabschluss
Möglichkeit des Wechsels an das Gymnasium

Ersatz von Schulaufgaben durch andere Prüfungsformen an der PVS

FachJahrgangPrüfungsform
DeutschJahrgang 52 Tests
DeutschJahrgang 6Jahrgangsstufentest + 1 schulinterner Test
DeutschJahrgang 7Portfolio/Literaturprojekt
DeutschJahrgang 8Debatte
DeutschJahrgang 91 Projektschulaufgabe
FranzösischJahrgang 71 mündliche Schulaufgabe
FranzösischJahrgang 91 mündliche Schulaufgabe
SpanischJahrgang 91 mündliche Schulaufgabe
EnglischJahrgang 61 mündliche Schulaufgabe
EnglischJahrgang 101 Projektschulaufgabe

Flexibilisierungsjahr

Allgemein

Das Flexibilisierungsjahr zählt nicht als Wiederholungsjahr (§66a, Absatz 4 GSO).
Das Flexibilisierungsjahr wird in der Mittelstufe nicht auf die Höchstausbildungsdauer angerechnet (§41, Absatz 2 GSO).

Variante 1

Jgstf. 8/ 9/ 10 bestanden:

Am Ende des bestandenen Schuljahres erneuter Durchlauf der bestandenen Jahrgangsstufe in modifizierter Form
Bis 2 Wochen nach darauffolgendem Halbjahr Rücktritt möglich d. h.
Stufe 8 bestanden, vorgerückt in Stufe 9, Rücktritt in Stufe 8 bis 2 Wo nach Halbjahr
Stufe 9 bestanden, vorgerückt in Stufe 10, Rücktritt in Stufe 9 bis 2 Wo nach Halbjahr
Stufe 10 bestanden, vorgerückt in Stufe 11, Rücktritt in Stufe 10 bis 2 Wo nach Halbjahr (im 2. Durchlauf Reduzierung in erweiterter Form möglich)
Am Jahresende erhalten die Schüler eine schriftliche Information über das Notenbild der besuchten Fächer.

Variante 2

Entscheidung, die 8. oder 9. Jahrgangsstufe zweimal zu durchlaufen (8.1/ 8.2 bzw. 9.1/ 9.2)
• entweder am Ende der (bestandenen) 7. Jgstf. bzw. 8. Jgstf.
• oder bis 2 Wochen nach Halbjahr in der 8. bzw. 9. Jgstf.
• Am Jahresende von 8.1 bzw. 9.1 (erster Durchlauf) Erhalt eines Zwischenzeugnisses
• Am Jahresende von 8.2 bzw. 9.2 (zweiter Durchlauf) Erhalt eines Zwischenzeugnisses

7. Klasse

Am Ende der bestandenen 7. Klasse

Entscheidung, ob die 8. Klasse in zwei Etappen (8.1 und 8.2) durchlaufen werden soll.
(Variante 2)

8. Klasse

Zum Halbjahr der 8. Klasse

Entscheidung, ob im nächsten Schuljahr die 8. Klasse erneut absolviert wird. Stundenreduzierung erfolgt bereits zum 2. Halbjahr in 8.1. Es gibt ein Zwischenzeugnis am Schuljahresende von 8.1.
(Variante 2)

8. Klasse

Am Ende der bestandenen 8. Klasse

Entscheidung, ob im nächsten Schuljahr die 8. Klasse erneut absolviert wird.
(Variante 1)
Entscheidung, ob die 9. Klasse in zwei Etappen (9.1 und 9.2) durchlaufen werden soll.
(Variante 2)

9. Klasse

Zum Halbjahr der 9. Klassen

Zum Halbjahr der 9. Klasse:
Entscheidung, ob ein Rücktritt in die 8. Klasse erfolgen soll.
(Variante 1)

Entscheidung, ob im nächsten Schuljahr die 9. Klasse erneut absolviert wird. Stundenreduzierung erfolgt bereits zum 2. Halbjahr in 9.1. Es gibt ein Zwischenzeugnis am Schuljahresende von 9.1.
(Variante 2)

9. Klasse

Am Ende der bestandenen 9. Klasse

Entscheidung, ob im nächsten Schuljahr die 9. Klasse erneut absolviert wird.
(Variante 1)

10. Klasse

Zum Halbjahr der 10. Klassen

Entscheidung, ob ein Rücktritt in die 9. Klasse erfolgen soll.
(Variante 1)

10. Klasse

Am Ende der bestandenen 10. Klasse

Entscheidung, ob im nächsten Schuljahr die 10. Klasse erneut absolviert wird.
(Variante 1)

11. Klasse

Zum Halbjahr der 11. Klassen (Q11/1)

Entscheidung, ob ein Rücktritt in die 10. Klasse erfolgen soll.
(Variante 1)

Neunjähriges Gymnasium

Mehr Qualität, mehr Zeit, mehr Individualität: Das Konzept zur Weiterentwicklung des bayerischen Gymnasiums sieht vor, ab dem Schuljahr 2018/19 ein neunjähriges Gymnasium mit der Möglichkeit zur individuellen Lernzeit einzuführen. Dabei denken wir vom Kind aus: Auch in Zukunft sollen die jungen Menschen mit hoher Qualität Studierfähigkeit, vertiefte Allgemeinbildung, Reflexionsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein erwerben.

Abiturprüfung 2018

Termine

Schriftlicher Teil:
- 02. Mai 2018 Mathematik
- 07. Mai 2018 3. Abiturprüfungsfach
- 11. Mai 2018 Deutsch

Kolloquiumsprüfungen:
- 04. Juni bis einschließlich 08. Juni 2018 Erste Prüfungswoche
- 11. Juni bis einschließlich 15. Juni 2018 Zweite Prüfungswoche
- Die praktischen Prüfungen werden nicht vor Montag, den 19. März 2018 durchgeführt.

Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten
- 29. Juni 2018

Mehr zum Thema

Interner Link: Kulturhauptstadt Europas 2025. Wir bewerben uns!

EDV-Nutzungsordnung lesen

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/gymnasium.html>