Kontakt

Jahresrückblick Schuljahr 2019/20

Das in jeder Hinsicht außergewöhnlich Schuljahr neigt sich dem Ende zu. Da aufgrund der besonderen Bedinungen in diesem Jahr kein Jahresbericht erscheint, wollen wir an dieser Stelle einen kleinen Einblick in das vergangenen Schuljahr liefern. Im nächsten Jahr gibt es dann eine Doppelausgabe des Jahresberichts.

Schulfest Juli 2019

Im vergangenen Schuljahr 2018/19 konnten wir noch gemeinsam ein buntes Schulfest zum Abschluss des Schuljahres feiern. Die Klassen gestalteten dabei ganz unterschiedliche Beiträge und trugen so zu einem rundum gelungen Abend bei.


Q11: Abschlussfahrt nach Italien

Ganz im Gegensatz zu gewissen Gerüchten war die Abschlussfahrt der diesjährigen Q 12 im vergangenen Schuljahr als Q 11 nach Italien viel mehr, als nur „Steine klopfen“, obwohl diese Tätigkeit natürlich das Hauptanliegen gut zusammenfasst. Aber wir haben auch zusammen gegessen, sind in Gumpen baden gewesen, haben den Ausblick auf Michelangelos Steinbruch in Azzano genossen und ja, haben selbst Hand angelegt an echten Carrara-Marmor. Zum Abschluss haben wir in der Galleria dell‘Accademia in Florenz den echten David gesehen und die verbleibende Zeit für einen Stadtbummel genutzt.


Klasse 9: Englandfahrt nach Scarborough

Englandfahrt 19/20

Im Juli 2019 fuhren 42 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen zusammen mit drei Lehrkräften für 6 Tage nach Scarborough an der Ostküste Englands.
Abwechslungsreiche Ausflüge sowie die Unterbringung in Gastfamilien brachten uns Land und Leute näher.


Klasse 10abc: NAWI-Fahrt

Im September nahmen Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a, b und c an der naturwissenschaftlichen Studienfahrt teil. Dabei besuchten sie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit seinem Schülerlabor in Darmstadt und die BASF in Ludwigshafen.


USA Austausch 2019-20

Als die Teilnehmer des USA Austausches im Oktober ihre Reise begannen, war die Neugier bereits riesig – einerseits den Alltag in einer amerikanischen Schule miterleben zu dürfen, andererseits die Ausflüge und Erlebnisse vor Augen zu haben. Dass der dreiwöchige Aufenthalt mehr als nur ein voller Erfolg wurde, lag an dem interessanten und ausgewogenem Programm seitens der verantwortlichen Lehrkräfte der Pennridge High School sowie an den gastgebenden Familien, die unsere Schüler herzlich aufnahmen, sie am Familienleben teilhaben ließen und ihnen verschiedene Facetten des amerikanischen Lebens und der Kultur näherbrachten. Die anfängliche Enttäuschung über den verschobenen Gegenbesuch ist mittlerweile aber der erneuten Vorfreude gewichen, wohlwissend, dass im Sommer 2021 das Verpasste nachgeholt und es einfach noch besser werden wird.


Ausszeichnung der Peter-Vischer-Schule zur Umweltschule

Umweltschule

Am 25.11.2019 wurde die Peter-Vischer-Schule zur Umweltschule ausgezeichnet. Die feierliche Verleihung fand in Regensburg durch den bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber statt.


Klasse 6b: Die Programmierhelden der Zukunft

Ekrusion 6b

Die Klasse 6b wurde von Herrn Glienke und Frau Sinzinger zu einem „Coding und Robotik 4Kids“-Marktplatz in das Reich der Zukunft geführt. Verschiedene Stationen in den Räumen der „Müller Medien GmbH & Co. KG" lockten die Schülerinnen und Schüler zum Entdecken, Ausprobieren und Mitmachen. Erste Gehversuche beim Programmieren kleiner LED-Lampen, Steuern von Roboterparcours, Erleben von Augmented und Virtueller Realität, Training von Medienkompetenzen und 3D-Druck standen auf dem Programm. Die technische Zukunft kam so in greifbare Nähe, in den Händen unserer Schülerinnen und Schüler.


Klasse 9ei: Besuch aus dem Heimatministerium an der PVS

Besuch Heimatministerium

Im Rahmen der Teilnahme am Bundeswettbewerb zur politischen Bildung zum Thema „Neuer Trend Heimat“ beantwortete Frau Schulte der Ethikgruppe 9ei im November alle Fragen rund um das Heimatministerium. Der Besuch wurde von den Schülerinnen und Schülern zusammen mit Vischers Kulturladen organisiert.


Q12 Kunst: Architektur-Stadtführung

In der Q12 steht im Fach Kunst Architektur im Lehrplan. Die beiden Kunstkurse der Q12 haben daher auch in diesem Jahr die Gelegenheit genutzt, eine Architektur-Stadtführung mit dem Verein „Geschichte für alle“ zu unternehmen und herauszufinden, welche interessanten Gebäude sich in unserer näheren Umgebung befinden.


Einweihung des Neubaus an der PVS

Im Dezember fand die Einweihungsfeier an der PVS statt. Im neuen Anbau sind seit diesem Schuljahr die 5. und 6. Klassen untergebracht. Neben den modern ausgestatteten Klassenzimmern befindet sich auf jedem Stockwerk ein Marktplatz, der von den Schülerinnen und Schülern zur Freiarbeit und für Unterrichtsprojekte genutzt werden kann.


Wahlfach MINT: Einladung ins Technologiezentrum Augsburg

Als Anerkennung für die Teilnahme am „Schülerwettbewerb für Nanotechnologie“ erhielten die Schüler des Wahlfachs MINT einen Einblick in modernste Technologien. Auf dem Programm standen unter anderem der Einsatz von Augmented Reality in der modernen Autoindustrie sowie ein Escape-Room mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen.


Ernennung der Peter-Vischer-Schule zur Botschafterschule

Im Dezember wurde die Peter-Vischer-Schule als erste Schule in Nürnberg zur Botschafterschule des Europäischen Parlaments ernannt. Zur Verleihung der Urkunde besuchte die Europa-Abgeordnete Marlene Mortler die Schule. Neben der Verleihung fand auch eine Podiumsdiskussion mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe statt.


Q11: Theater-Workshop im Fach Französisch

Literatur erleben: Die Schülerinnen und Schüler der Französischkurse in Q11 und Q12 legten im Januar ihre Texthefte beiseite und kletterten selbst auf die Bühne. In einem Theater-Workshop unter professioneller Anleitung lernten sie zuerst Textabschnitte aus Molières L'Avare (Der Geizige), tasteten sich in Aufwärmübungen an die Darstellung heran und spielten dann gemeinsam Szenen nach ihrer ganz eigenen Interpretation. So haucht man Klassikern Leben ein!


Umwelttag an der PVS mit vielen großartigen Projektideen

Jede Klasse überlegte sich am 08.01.2020 mit welchem selbstgeplanten Projekt sie der Umwelt etwas Gutes tun könnte. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.
Viele Lehrkräfte hatten die Schülerinnen und Schüler motivierend und tatkräftig unterstützt. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank für das großartige Engagement aller im Sinne der Umwelt aktiven Mitglieder der Schulfamilie.


P-Seminar Kunst: Ausstellung Welttraum

Unter diesem Titel haben die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Kunst bei Frau Jozwiak ein Jahr lang diese Ausstellung vorbereitet, die im Januar im Kulturladen Schloss Almoshof zu sehen war. Das P-Seminar sollte, wenn möglich, auch der beruflichen Orientierung dienen und so schauten die Schülerinnen und Schüler sich unter anderem die Bereiche Goldschmied, Design, Film, Fotografie, Schriftsteller und Maler an. Inhaltlich haben sie sich dabei mit vielen verschiedenen Varianten des Themas Welttraum beschäftigt, und das sind zum Beispiel: Das Weltall, die Zukunft, die Erinnerung an die vergangene Kindheit, sexuelle Identität und Orientierung, Abfall und Konsumgesellschaft, Albtraum und Verbrechen, künstliche Intelligenz und Fragen, die ihnen sonst niemand stellt.
In vielen Projekten stecken um die 50 Arbeitsstunden, die sich nach und nach angesammelt hatten. Jeder und jede ist dabei seinen oder ihren Weg gegangen, auch eine echte Partnerarbeit ist dabei. So vielfältig und individuell die Ergebnisse sind, so vielfältig und einzigartig sind die Wege, die bis dorthin gegangen worden sind. Dabei ist eine Ausstellung herausgekommen, die sich sehen lassen kann und Zeugnis davon ist, wie intensiv gearbeitet wurde.


Klasse 8e und 8k: Exkursion nach Bamberg

Im Rahmen des Geographieunterrichts zum Thema „Stadtgeographie“ besichtigte die Klasse 8e das Weltkulturerbe Bamberg, wobei die Schülerinnen und Schüler viele Eindrücke und Informationen von dieser typischen Mittelalterstadt sammelten. Durch diese konnten die Schülerinnen und Schüler den Vergleich mit dem Modell einer nordamerikanischen Stadt, was vorher im Geographieunterricht behandelt wurde, vor Ort anstellen.


Thementage 2020

Klasse 5a: Zu Besuch im Kindermuseum und bei Höfler Gemüse

Die Klasse 5a machte sich an den Thementagen auf den Weg, um etwas über gesunde Ernährung, gesundes Kochen und den Anbau von Gemüse herauszufinden.
Im Kindermuseum durften sie sofort mitarbeiten und so stellten die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Brotaufstriche her und schlugen selbst Butter. Bei Gemüsebauer Höfler sorgten vor allem die großen Gewächshäuser für Begeisterung, in denen man viel über die Arbeit in der Gärtnerei lernen konnte.

Klasse 5b: Zu Besuch bei „SalaJoe“ im Knoblauchsland

Die Klasse 5b besuchte im Rahmen der Thementage 2020 die Familie Haubner im Knoblauchsland. Bei einer Führung durch das Gewächshaus lernten die Schülerinnen und Schüler viel Wissenswertes über den Anbau des Salats „SalaJoe“ und den Gärtner-Beruf. Als Highlight der Führung konnte jeder Schüler und jede Schülerin einen Salat ernten und einen kleinen Salat einpflanzen.

Klasse 5b: „Klug kochen“ im Kindermuseum

Im Rahmen der Thementage 2020 besuchte die Klasse 5b das Kindermuseum mit der Ausstellung „Klug kochen“. Hier informierten sich die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Stationen über Nachhaltigkeit beim Einkaufen und Kochen. Dabei wurden unter anderem Transportwege verschiedener Lebensmittel verglichen oder Gemüse und Obst nach ihrer Saison sortiert. Anschließend bereitete die Klasse verschiedene Brotaufstriche her, die sich die Schülerinnen und Schüler schmecken ließen.


Klasse 5a, b und c: Besuch im Kelten- und Römermuseum Manching

Am 18. und 19. Februar besuchten die 6. Klassen im Rahmen der Thementage „Lebendige Antike“ das Kelten Römer Museum in Manching. Neben interessanten Führungen, bei denen die Kinder auch in originalgetreue Kostüme der damaligen Zeit schlüpfen konnten, gab es auch zwei Mitmach-Aktionen, die der Höhepunkt dieser spannenden Thementage waren. Die Schüler stellten ein eigenes Römerspiel und ein Amulett her.

Klasse 7n: Faszination Mittelalter

Im Rahmen der Thementage 2020 besuchte die Klasse 7n drei historische Sehenswürdigkeiten in Nürnberg. Mit einem „Excape-the-room“-Spiel am ersten Tag lösten die Schülerinnen und Schüler knifflige Rätsel in der Lorenzkirche und entdeckten den Kronleuchter von Peter-Vischer. Am zweiten Tag wurden Geheimnisse der Kaiserburg durch eine Audio-Guide-Führung gelüftet. Auf den Spuren Albrecht Dürers konnten die Schülerinnen und Schüler am dritten Tag in einer Vorführung künstlerische Drucktechniken im Albrecht-Dürer-Haus nachempfinden.

Klasse 9a,b: Exkursion zum Obersalzberg

Um das Thema Nationalsozialismus während der Thementage noch weiter zu vertiefen, machten die 9. Klassen des Gymnasiums eine dreitägige Exkursion auf den Obersalzberg, um vor Ort die Dokumentation und das Gelände zu besichtigen und um in Workshops zu arbeiten. Auf der Hinfahrt wurde außerdem die KZ Gedenkstätte Dachau besucht.


Renovierung des Kunstraums

Im Rahmen der Renovierung der Fachschaft Kunst hat es im vergangenen Schuljahr Raum 035 erwischt, der umgekrempelt, ausgemistet und mit frischer Farbe versehen wurde, damit die neu eingekauften Schränke nicht vor Schreck das Weite suchen. Nun stehen sie brav an der Wand und komplettieren das frisch renovierte Bild - der Raum ist kaum wiederzuerkennen, und Stauraum haben wir auch noch hinzubekommen, wie schön!


Klasse 8a: Besuch im Druckhaus der Nürnberger Nachrichten

Die Klasse 8a besuchte im März im Zuge ihres Zeitungsprojekts das Druckhaus der Nürnberger Nachrichten. Hier konnten sie einen Einblick gewinnen, wie eine Zeitung entsteht.


Wahlfach MINT: 4. Platz beim Schülerwettbewerb Junior ING.

Wahlfach mit Ehrung Wettbewerb

Zwei Schülerinnen des Wahlfachs MINT, haben beim Schülerwettbewerb „Junior ING.“ den vierten Platz erzielt. Mit ihrem „PVS-Tower“ erfüllten die beiden Zehntklässlerinnen genau die von der Bayerischen Ingenieurkammer gestellte Aufgabe: einen Aussichtsturm mit möglichst kreativer Statik zu planen und mit einfachen Materialien zu bauen.
Die beiden Preisträgerinnen erhielten neben einer Urkunde auch ein Preisgeld von 50 Euro.


Verabschiedung der Abiturient*innen an der PVS

Am 17.07.2020 wurden die Abiturientinnen und Abiturienten am Peter-Vischer-Gymnasium in Nürnberg verabschiedet. Aufgrund der besonderen Bedingungen in diesem Jahr erhielten sie persönliche Nachrichten aus dem Lehrerkollegium in Form von Briefen.

Zertifizierungen

  • Botschafterschule für das Europäische Parlament<https://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/botschafterschulefuerdaseuropaeischeparlament.html>
  • Umweltschule<https://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/umweltschule.html>
  • Schule ohne Rassismus<https://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/soziales_engagement.html>
  • MINT freundliche Schule LOGO<https://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/mintprofil.html>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/jahresrueckblick1920.html>