Kontakt

Bewerbung um den Paula-Maurer-Preis 2019 mit unserem Projekt „Kreativer Ganztag: Eine Kooperation mit der Kulturwerkstatt Auf AEG“

Der Paula-Maurer-Preis:

Gemeinsam mit dem Verein zur Förderung innovativer Kulturarbeit e. V. entwickelte das Amt für Kultur und Freizeit (KUF) das Konzept des Paula-Maurer-Preises für herausragende kulturelle Bildungsprojekte in Nürnberg, die Vorbild für eine besonders gelungene Zusammenarbeit von Kultur und Schule sind. Das Wohl, die Bildung von Kindern und Jugendlichen sowie die Chancengerechtigkeit waren für Paula Maurer (1909–2009), der Stifterin des Preises, eine Herzensangelegenheit. Mit unserem letztjährigen Projekt zum Kreativen Ganztag haben wir uns dem Wettbewerb um den Paula-Maurer-Preis gestellt. Leider hat es für einen Platz unter den ersten drei Gewinnern nicht gereicht (siehe Teilnehmerurkunde), doch hält das unsere Schule nicht davon ab, den Kreativen Ganztag weiterzuentwickeln und mit attraktiven Angeboten aus dem Kulturbereich auszubauen.

Das Projekt zum Kreativen Ganztag:

Die Kulturwerkstatt Auf AEG beherbergt an seinem Standort in der Fürther Straße 244d in Nürnberg sowohl den Kinderkunstraum als auch die Musikschule der Stadt Nürnberg.
An vier Nachmittagen haben die Klassen 6c und 6d im letzten Schuljahr verpflichtend an dem Projekt „Die Stadt“ sowohl musikalisch als auch künstlerisch gearbeitet. Dabei wurden sie von professionellen Künstlern und von Musikpädagogen angeleitet, sich kreativ mit diesem Thema auseinanderzusetzen.
Folgende Zielsetzungen wurden mit diesem kreativen Ganztagsprojekt verfolgt und umgesetzt:

  1. Kulturelle Erweiterung des Ganztagesangebotes, indem sich Kinder außerhalb der Schule und außerhalb des Lehrplans neue Lernfelder und Entfaltungsmöglichkeiten erschließen können und sollen.
  2. Kennenlernen von Experten im kulturellen Bereich und von ihnen lernen
  3. Kennenlernen dieser Kultureinrichtung, um auch nach dem Projekt nachhaltig Freizeitaktivitäten am Wochenende und in den Ferien dort wahrzunehmen
  4. Kreatives Arbeiten ohne Notendruck als wichtiger Teil der Persönlichkeitsentfaltung

Im Juli 2019 standen zusätzlich zwei halbe Unterrichtstage zur Verfügung, um das Projekt fertigzustellen und einen Präsentationsabend für die Eltern und andere Interessierte vorzubereiten. Dieser Präsentationsabend fand am Dienstag, 2.7.19, im großen Saal der Kulturwerkstatt statt. Die Kinder gestalteten diesen Abend vom Programmflyer über Erklärungen zum Gesamtprojekt, zu einzelnen Bildern bis hin zu den musikalischen Darbietungen ihrer Ergebnisse zum Thema Stadt selbst. Die Ausstellung aller Bilder und der zwei Gemeinschaftsbilder wurde ebenfalls von den Schülerinnen und Schülern in viel Selbsttätigkeit und Eigeninitiative auf die Beine gestellt. Die zwei Gemeinschaftsbilder sind dauerhaft vor den Kunsträumlichkeiten zu bewundern.

(Januar 2020, S. Scharrer)

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/sigena_gymnasium/kreativer_ganztag.html>