Kontakt

Wanderausstellung "Was konnten Sie tun?"

Widerstand gegen den Nationalsozialismus - Ausstellung in der Aula

Jeder Mensch muss eine Entscheidung treffen, wie er sich in einem politischen System verhält. Zur Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 zeigten sich die meisten Deutschen begeistert und blieben untätig, auch als die Menschenrechtsverletzungen und Verbrechen der Nationalsozialisten bekannt wurden.

Einige Menschen jedoch stellten sich dem NS-Regime entgegen und nutzen jene Möglichkeiten, die sie in einem totalitären Staat hatten, um Widerstand zu leisten. Die Ausstellung „Was konnten sie tun?“ der Gedenkstätte Deutscher Widerstand zeigt, wie vielfältig die Formen des Widerstands gegen den Nationalsozialismus waren.

Manche Menschen verbreiteten Informationen oder verteilten Flugblätter gegen die Nazis, andere halfen verfolgten Juden und einige versuchten sogar Hitler zu töten. Auf 25 Schautafeln werden 25 Menschen vorgestellt, die nicht untätig blieben, sondern den Mut zum Widerstand gegen die unmenschliche NS-Diktatur aufbrachten.

Die Ausstellung ist noch bis zum Ende des Schuljahres 2017/18 in der Aula des Sigena-Gymnasiums Nürnberg zu sehen.

R. Fuchs, Fachbetreuer Geschichte

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sigena_gymnasium/was_konnten_sie_tun.html>