Kontakt

Der neue Europaplatz ist eröffnet

Erläuterungen direkt am Beet

Bild vergrößern

Strahlende Gesichter bei der Einweihung der Pflanzbeete am Europaplatz: Bürgermeister Christian Vogel (links) und der 1. Vorsitzende des Bürgervereins Jobst-Erlenstegen Jörg Brunner

Ganz Europa in einem Beet

Bild vergrößern

Damit von März bis November durchgängig blühende Stauden entdeckt werden können, gibt es künftig einen Farbablauf, der sich an den Standortbedingungen sonnig, halbschattig und schattig orientiert und die Leitfarben Gelb und Lila mit Orange und Grün ergänzt.

Vom kleinem Pflanztopf zu üppigen Stauden

Bild vergrößern

Wie alles anfing: Im Juli 2020 wurde das Pflanzkonzept der Landschaftsarchitekten Orel + Heidrich umgesetzt und Hunderte Stauden in die zuvor frisch aufbereiteten Pflanzbeete gesetzt.

Gut angewachsen sind die Stauden am Europaplatz

Bild vergrößern

Die Landschaftsarchitektin Christine Orel legte selber Hand an: Im Juli 2020 inmitten von Stauden, die üppig aufgingen. Die Hitzeperioden im August konnten den jungen Stauden nichts anhaben.

Das neue Pflanzkonzept funktioniert

Ein übergeordnetes Farbkonzept, das über die Flaggenfarben hinausgeht, verbindet die Flächen: Einzelne Gräser und Kleinsträucher wiederholen sich, ebenso manche Pflanzengruppen.

Um die Zusammengehörigkeit der Länder Europas auszudrücken und gleichzeitig den Pflanzungsrhythmus zu optimieren, werden je nach Ländergröße einem Land eine oder mehrere Pflanzen zugeordnet. Dabei wird jede Pflanzenart in unterschiedlichen Sorten mehrfach erscheinen. In einem zweiten Schritt wird die Pflanzenauswahl dem Farbkonzept untergeordnet und orientiert sich zusätzlich an gestalterischen Merkmalen wie Wuchsform, Blütenform und Blütezeit.

Engagement im Stadtviertel

Für die Randbepflanzung des Platzes bestehen seit mehreren Jahren Pflanzbeet-Patenschaften. Zudem engagiert sich der Bürgerverein Jobst-Erlenstegen e.V. seit Jahren für den Platz. Schon 2011 hatte er die Infotafeln gestiftet und spendierte auch 2020 eine Infotafel, die das Pflanzkonzept für interessierte Bürgerinnen und Bürger vor Ort erläutert.

Der Bürgerverein Jobst Erlenstegen

Bild vergrößern

Aktiv für die Europaidee: Von links Jörg Brunner, Erster Vorsitzender, Annemarie Pannenberg, Beisitzerin sowie Anja Schäfer, Zweite Vorsitzende des Bürgervereins Jobst-Erlenstegen, der tatkräftig die Neugestaltung des Europaplatzes unterstützt hatte und zuletzt die Infotafel am Rand der Pflanzbeete spendierte.

Mehr zum Thema

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/aktuell_68415.html>