Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Gehwegwiederherstellung Burgstraße und Fahrbahnsanierung westliche Theresienstraße

SÖR stellt zurzeit in der Burgstraße den Gehweg nach Aufgrabungen wieder her. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Abschnitten, sie sollen im November 2022 abgeschlossen werden. Neben der Burgstraße werden auch Bereiche der Schildgasse, der Unteren Söldnersgasse und der Füll wiederhergestellt.


Sperrung der westlichen Theresienstraße vom 7. bis 28. Juni 2022

Westliche Theresienstraße

Bild vergrößern

Im Rahmen dieser Arbeiten wird die Theresienstraße von Dienstag, 7. Juni, bis Dienstag, 28. Juni 2022, zwischen dem Anwesen Theresienstraße 5 und der Einmündung Burgstraße vollgesperrt. Die Einmündung Fünferplatz als nördliche Zufahrt zum Obstmarkt bleibt für den Verkehr durchgehend frei. Die Vollsperrung ist notwendig, um entlang der Burgstraße die Querung der Theresienstraße mit Granitgroßsteinen wiederherzustellen

Fahrbahnsanierung westliche Theresienstraße

Ergänzend wird diese Vollsperrung nun auch genutzt, um die Fahrbahn der Theresienstraße zwischen den Einmündungen Fünferplatz und Burgstraße provisorisch zu sanieren. Die Fahrbahn ist in einem so schlechten Zustand, dass ein Aufschub der Arbeiten nicht möglich ist: Das bestehende Betonpflaster ist abgesunken, Steine lösen sich auf und es bilden sich schnell große Pfützen. Der Pflasterbelag wird auf einer Fläche von rund 270 Quadratmetern ausgebaut und durch ein Asphaltprovisorium mit neuer Asphalttragschicht und Deckschicht ersetzt. Die endgültige Sanierung der Theresienstraße soll dann im Zuge der Umgestaltung des Obstmarkts mit erfolgen.

Fußgänger und Fußgängerinnen können die Baustelle passieren, ebenso Radfahrer und Radfahrerinnen schiebenderweise. Die VAG-Linie 36 wird über Burgstraße, Schildgasse und Tetzelgasse umgeleitet, es werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Weitere Informationen sind in der Fahrplanauskunft zu finden.

Burgstraße Theresienstraße Karte

Bild vergrößern

In der Burgstraße und darüber hinaus wird noch bis November 2022 der Gehweg wiederhergestellt (rote Linie), in der westlichen Theresienstraße wird im Juni 2022 die Fahrbahn saniert (roter Baustellenbereich, Durchfahrt gesperrt).


Burgstraße: Fußgängerzone zwischen Theresienstraße und Oberer Krämersgasse

Ab Dienstag, 7. Juni, wird die Burgstraße zwischen Theresienstraße und Oberer Krämersgasse sowie die Stöpselgasse zur Fußgängerzone. Der allgemeine Kfz-Verkehr, einschließlich Anliegerinnen und Anlieger, darf dann nicht mehr zufahren oder dort parken. Die Zufahrt zu Stellplätzen auf Privatgrund ist weiterhin frei. Der Radverkehr ist ebenfalls ganztägig möglich. Die Zufahrt für den Lieferverkehr ist auf die Zeit von 18.30 bis 10.30 Uhr beschränkt, samstags ist die Zufahrt lediglich bis 10 Uhr gestattet.


Granitgroßsteinpflaster gemäß Gestaltungshandbuch

Dem Gestaltungshandbuch der Stadt Nürnberg entsprechend werden in der Altstadt mit historischer Bebauung die Straßenbeläge einheitlich mit einer Mischung aus grauem, gelbem und rötlichem Granitgroßsteinpflaster gestaltet. Aufgrund des Krieges in der Ukraine sowie der weiter vorherrschenden Auswirkungen der Corona-Pandemie kommt es jedoch zu Lieferengpässen für das zu verbauende Granitgroßsteinpflaster aus Steinbrüchen in Polen und Tschechien. Daneben müssen bei der Durchführung der Arbeiten Veranstaltungen berücksichtigt werden, die in der Altstadt stattfinden. Deshalb kommt es bei dieser Maßnahme zu Verzögerungen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/burgstrasse.html>