Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Schweinauer Hauptstraße - Sanierung der Stützmauer an der Bahnunterführung

Stützmauer an der Bahnunterführung Schweinauer Hauptstraße

Bild vergrößern

Bauzeit: November 2022 bis Frühjahr 2023

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) saniert von Montag, 21. November 2022, bis Mitte Februar 2023 den Mauerkopf der Stützmauer und das darauf befindliche Geländer an der Bahnunterführung Schweinauer Hauptstraße / Schwabacher Straße / Geisseestraße.


Sperrung der oberen Schweinauer Hauptstraße

Stützmauer an der Bahnunterführung Schweinauer Hauptstraße

Bild vergrößern

Die oberhalb der Stützmauer liegende Fahrbahn entlang der Schweinauer Hauptstraße 1 bis 5 ist während der Bauarbeiten voll gesperrt. Der Zugang zu den Grundstücken und den Garagen ist jederzeit möglich. Parkplätze stehen in diesem Zeitraum aufgrund der Baustelleneinrichtungsflächen nicht zur Verfügung.

Baustellenkarte

Stützmauersanierung Schweinauer Hauptstraße

Bild vergrößern

Die untenliegende Schweinauer Hauptstraße kann ohne Einschränkungen befahren werden. Fußgänger und Fußgängerinnen sowie Radfahrer und Radfahrerinnen mit Ziel Sündersbühl können die Bahnunterführung auf der gegenüberliegenden westlichen Seite der Schweinauer Hauptstraße nutzen. Nach Abschluss der Mauersanierung werden der Fahrbahnbelag in diesem Abschnitt der Schweinauer Hauptstraße und die anliegenden Parkplätze saniert.

Treppenaufgang und Gehweg gesperrt

Stützmauer an der Bahnunterführung Schweinauer Hauptstraße

Bild vergrößern

Der Gehweg entlang der Stützmauer und der Treppenaufgang zur oberen Schweinauer Hauptstraße und Kreuzsteinstraße sind bis zum Ende der Baumaßnahme gesperrt.


Sanierungsarbeiten ab November 2022

Die Stützmauer an der Schweinauer Hauptstraße zeigt mit seinen kunstvoll gearbeiteten Ausstattungselementen einen Gestaltungsanspruch, welcher mit der Zeit der Industrialisierung und Eisenbahnerschließung von Nürnberg in Verbindung gebracht werden kann. Das Geländer auf der Stützwand erfüllt, nicht zuletzt aufgrund zahlreicher Beschädigungen, nicht den heutigen Ansprüchen an eine Absturzsicherung. Das Geländer wird deshalb vollständig erneuert. Die mit zahlreichen Ornamenten ausgestatteten Geländerpfosten finden sich auch beim erneuerten Geländer wieder. Der bisherige Mauerkopf aus Sandstei-nen entfällt zukünftig und wird durch einen um rund 15 bis 20 Zentimeter erhöhten Betonriegel ersetzt. Der so gestaltete Mauerkopf ist um ein Vielfaches robuster als sein Vorgänger und übernimmt gleichzeitig die Funktion eines Bordsteins.

Stützmauer an der Bahnunterführung Schweinauer Hauptstraße

Bild vergrößern

Die Stützmauer in der Schweinauer Hauptstraße hat schlichte, aber durchaus kunstvoll gearbeiteten Ausstattungselementen vorzuweisen.

Stützmauer an der Bahnunterführung Schweinauer Hauptstraße

Bild vergrößern

Bei der Gestaltung des Geländers hat man sich antike Säulen zum Vorbild genommen. Die Basis der Geländerpfosten ähneln vom Aufbau einem klassischen Säulenfuß.

Stützmauer an der Bahnunterführung Schweinauer Hauptstraße

Bild vergrößern

Handlauf

Die Befestigung des Handlaufs auf den Geländerpfosten, orientiert sich gestalterisch an einem antiken Säulenkapitel.


Anliegerinfo November 2022

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/schweinauerhauptstrasse_stuetzmauer.html>