Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Wilhelm-Löhe-Schule: Ein Grenzbaum der verbindet

Baumpflanzung Wilhelm-Löhe-Schule

Bild vergrößern

Eine frisch gepflanzte Silberlinde vor dem Haupteingang der Wilhelm-Löhe-Schule in der Deutschherrnstraße. Vorne: Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Grundschulklasse der Wilhelm-Löhe-Schule. Hintere Reihe (v.l.n.r.): Nicole Hirt, Klassenlehrerin der Klasse 1 / 2 a, Birgit Röthel, Grundschulleiterin, André Winkel, stellvertretender Gesamtelternbeirats-Vorsitzender, Chrisitan Vogel, Bürgermeister und Erster SÖR-Werkleiter, Mark Meinhard, Leitender Direktor der Wilhelm-Löhe-Schule, Petra Wang, SÖR-Stadtbaummanagerin, Margit Grüll, Stiftung Bäume für Nürnberg


Eine Silberlinde für die Löhe-Schule

Seit mehreren Jahren existierte vor der Wilhelm-Löhe-Schule in der Deutschherrnstraße ein verwaistes Baumbeet. Die Wilhelm-Löhe-Schule, die Stiftung Bäume für Nürnberg und der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) haben diesen Zustand nun beendet. Vertreterinnen und Vertreter der drei Institutionen pflanzten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der ersten und zweiten Klasse der Wilhelm-Löhe-Grundschule am Montag, 4. April 2022 eine Silberlinde an prominenter Stelle, direkt vor den Schuleingang. Pfarrer Mark Meinhard, Leitender Direktor der Wilhelm-Löhe-Schule, Margit Grüll, Gründerin der Stiftung Bäume für Nürnberg freuen sich über einen besonderen Baum.


Bürgermeister und Erster Sör-Werkleiter Christian Vogel

„Als Bürgermeister und SÖR-Chef freue ich mich über jeden Baum, der in Nürnberg gepflanzt wird. Dieser Baumstandort vor der Wilhelm-Löhe-Schule hat eine besondere Geschichte. Zur einen Hälfte gehört das Grundstück der Stadt, zur anderen der Schule. Das war wohl auch der Grund, warum dieser seit Jahren verwaiste Standort nicht schon längst wieder bepflanzt wurde.

Schön, dass wir nun gemeinsam mit der Schule und der Bäume für Nürnberg Stiftung diese Grenze überwinden konnten. Ein Grenzbaum, der verbindet. Und dass die Grundschülerinnen und Grundschülern der Löhe-Schule die Baumpatenschaft übernommen haben, rundet diese Pflanzaktion noch zusätzlich ab.“


Mark Meinhard, Leitender Direktor der Wilhelm-Löhe-Schule

Für Mark Meinhard, Leitender Direktor der Wilhelm-Löhe-Schule, passt der Baum und die damit verbundene Patenschaft wunderbar in ein Schulprojekt, dass sich mit dem Thema Umweltschutz befasst: „Die Klasse 1/2 wird sich als Patenklasse um den Baum, bzw. die Pflanzung davor bemühen. Insgesamt passt die Pflanzaktion sehr gut in den Prozess, welchen die Wilhelm-Löhe-Schule (WLS) aus dem letzten Schuljahr 2020 / 2021 mitgenommen hat: Das Bedenken der Nachhaltigkeit.

Unsere Grundschule führt aktuell ein Projekt mit der „Ackerdemie“ durch: Die Bereitstellung von Ackerfläche im Schulgelände, um selbst Pflanzen zu setzen, zu pflegen und Früchte zu ernten. Im Verbund mit den Kirchengemeinden aus Nürnberg hat die WLS eine Photovoltaik-Anlage mit 100 kwh installiert, welche nun Jahr für Jahr um weitere 100 kwh steigen soll. Als Ausfluss aus einer Arbeitsgruppe aus dem Schulparlament geht die WLS die Frage der CO2-Reduktion auf dem Schulweg an: Ein Pilotprojekt versucht nachhaltig auf das Bring- und Holverhalten für die Schülerinnen und Schüler im Blick auf den Fahrweg zur Schule Einfluss zu nehmen. Unsere Mensa versucht den weitgehenden Verzicht auf Umverpackungen, um weiter Müll zu reduzieren. In der Summe ist noch viel zu tun, aber der Blick ist geweitet und die Aufgaben liegen klar vor uns.“


Stiftungsgründerin Margit Grüll

Auch Stiftungsgründerin Margit Grüll freut sich über den Baumzuwachs: „Die Bäume für Nürnberg Stiftung unterstützt seit 2014 die Stadt Nürnberg dabei, die Anzahl der Bäume zu erhöhen und damit mehr Grün in die Stadt zu holen. Der Baumbestand in Nürnberg ist nicht ausreichend, vor allem fehlen bei uns Straßenbäume. Die Anzahl der von der Stiftung finanzierten Bäume ist inzwischen bei 120 Stück angekommen. Wir werden in jedem Jahr mindestens zehn weitere Bäume pflanzen lassen. Die Silberlinde in der Deutschherrnstraße macht in diesem Jahr den Anfang.

Neben dem Pflanzen von Straßenbäumen wollen wir auch mit naturpädagogischen Maßnahmen das Verständnis für das Aufwachsen und die Pflege von Bäumen verstärken. Dafür arbeiten wir seit einigen Jahren mit Nürnberger Schulen zusammen und konnten sechs Schulhöfe mit Bäumen verschönern. Wichtig bei diesen Bäumen auf Schulhöfen ist, dass mit Begleitung einer Lehrkraft, die Schüler für die Betreuung und vor allem das Wässern der Bäume die Verantwortung übernehmen.

Die Silberlinde, die heute hier vor der Wilhelm-Löhe-Schule gepflanzt wurde, wird bestimmt die optimale Pflege und Betreuung bekommen. Ich bin mir sicher, dass die Schülerinnen und Schüler sich an dem Baum schon im kommenden Sommer erfreuen können. Jeden Tag wieder, wenn sie an diesem Baum vorbei in ihre Schule gehen.“


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/soer_nbg/wilhelm_loehe_schule_baumspende.html>