Kontakt

Sportlerehrung 2018

Sportlerehrung 2018 Gruppenbild

199 Sportlerinnen und -Sportler und vier Funktionäre wurden am 25. Januar 2019 im Rahmen der jährlichen Sportlerehrung im Historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg ausgezeichnet.
Die Statistik aller ehrungswürdigen sportlichen Erfolge im Jahr 2018 kann sich sehen lassen: Drei Olympiateilnahmen, 10 Weltmeistertitel, 55 WM-Platzierungen, 14 Europameisterinnen und -meister, 37 weitere EM-Platzierungen, 142 Deutsche Meistertitel, 22 Mitgliedschaften in deutschen Nationalmannschaften und ein besonderer Erfolg.

Bürgermeister Dr. Klemens Gsell zeichnete die sportlichen Erfolge aus und unterstrich beispielhaft anhand verschiedener Sportarten den Wandel in der sportpolitischen Ausrichtung Nürnbergs - hin zu einer stärkeren Unterstützung des Leistungs- und Spitzensports. Die Stichpunkte: Bundesleistungsstützpunkt Taekwondo, Bundesstützpunkt und Sportprojekte zur Talentgewinnung im Bereich Badminton, Eishockey als ein Partner der Eliteschule des Sports und die verbesserte Hallensituation im Basketball.

Neben den beeindruckenden Erfolgen der Sportlerinnen und Sportler sorgten Einblicke in die verschiedenen Sportarten und begeisternde Auftritte für eine kurzweilige und abwechslungsreiche Veranstaltung. Es traten auf: Hochkarätige Sportlerinnen und Sportler vom Verein TaeKwonDo Özer e.V., die Deutsche Meisterin im karnevalistischen Tanzsport (Tanzmariechen), Emilia Castaneda vom TSV 1846 Nürnberg e.V., und das Tanzpaar Kristina Rodionova und Sebastian Spörl vom TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg e.V. Die beiden haben an der Weltmeisterschaft im Turniertanz Standard teilgenommen. Das künstlerische Highlight setzte Mando, Europameister im Beatboxen.

Ehrung für sportliche Erfolge im Jahr 2018


Ehrung von Funktionären

Jürgen Thielemann, der ehemalige Leiter des Nürnberger SportService, hielt für jeden der ausgezeichneten Funktionäre eine Laudatio. Geehrt für Jahrzehnte herausragender ehrenamtlicher Arbeit für den organisierten Sport wurden: Dieter Götz vom Post Sportverein Nürnberg e.V., Rudi Meinecke vom 1. FCN Schwimmen e.V., Jürgen Oedinger vom Sportverein Nürnberg-Laufamholz 1895 e.V. und Gert Schwabl von Gordon vom Reitverein Nürnberg e.V. - Förderkreis der klassischen Reitlehre.

Sonderehrungen

Die "Sportlerin des Jahres 2018" ist Svenja Schröder vom TV Eibach e.V. 1903. Sie ist Weltmeisterin im Faustball.
"Sportler des Jahres 2018" ist Patrick Reimer von den Thomas Sabo Ice Tigers, Silbermedaillengewinner im Eishockey bei den Olympischen Winterspielen.
Der Titel "Mannschaft des Jahres 2018" ging an den 1. FC Nürnberg für den Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sportservice_nbg/sportlerehrung2018.html>