Kontakt

Ausstellung: Maria Sibylla Merian. Blumen, Raupen, Schmetterlinge

1668 zog die 21-jährige Maria Sibylla Merian mit ihrem Mann, dem Maler Johann Andreas Graff, nach Nürnberg, wo die Familie bis 1682 lebte. Hier trat die junge Blumenmalerin mit eigenen Publikationen erstmals an die Öffentlichkeit. Für den Unterricht im Zeichnen und Malen sowie als Vorlagen für Stickereien brachte sie zwischen 1675 und 1680 eine Sammlung mit Blumenmotiven heraus.

Zeitgleich bereitete sie seit 1674 eine Veröffentlichung ihrer mit Akribie betriebenen Insektenforschungen vor. Sie wurde damit zu einer Pionierin in einem noch jungen Wissenschaftszweig, der sich mit den Verwandlungen der Schmetterlinge beschäftigte.

Aus Anlass des 300. Todestages werden die Werke der Maria Sibylla Merian in einen lokalen Kontext eingebunden und deren Auswirkungen auf die Produktion von textilen Arbeiten und naturhistorischen Drucken betrachtet. Zu sehen sind über 40 Exponate, die die Entwicklung und die Breitenwirkung von Merians Schaffen zeigen – von Blumenbildern, die als Stickvorlagen dienten, bis zu naturwissenschaftlich exakten Darstellungen von Pflanzen und Insekten. Zum ersten Mal seit 1967 sind damit ein Teil ihrer Kupferstiche von Blumen und Raupen eingebettet in eine Gesamtschau der Nürnberger Öffentlichkeit zugänglich.

Weitere Informationen:

13. Januar bis 29. April 2017
Ausstellung in der Stadtbibliothek Zentrum, Ebene L2, Ausstellungskabinett Gewerbemuseumsplatz 4, 90403 Nürnberg
Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr, Eintritt frei Kostenlose Führungen jeweils Mittwoch um 17 Uhr, am 8.03., 15.03., 12.04. und 19.04. sowie am Samstag, 22.04.2017 um 14 Uhr

Finissage am Samstag, 22. April 2017 11 bis 16 Uhr

Zum Ende der Ausstellung setzen wir einen Schlusspunkt mit einem bunten Rahmenprogramm.

Blütenpracht: Frühlingsgefühle zum Mitnehmen
Der Gartenbaubetrieb der noris inklusion gGmbH verkauft Pflanzen

Schulterblick: Kunstwerke mit Nadel und Faden
Cornelia Gmeiner, StickWiese Kalchreuth, zeigt ihr Können und
Blumenstickbilder von namhaften Stickdesignern

Farbenspiel: Malaktion für Kinder
Inspiriert von Merian-Vorlagen entstehen eigene Blumenbilder

Unsere Partner:
StickWiese Kalchreuth, Cornelia Gmeiner, www.stickwiese.com
noris inklusion gGmbH, www.noris-inklusion.de

Zur Ausstellung erscheint ein 80-seitiger Katalog mit Essays von Prof. Dr. Anja Grebe, Leiterin des Departments für Kunst- und Kulturwissenschaften an der Donau-Universität Krems, und Dr. Christine Sauer, Leiterin der Historisch-Wissenschaftlichen Bibliothek der Stadtbibliothek Nürnberg. Die Publikation ist zum Preis von 14,80 Euro in der Stadtbibliothek Zentrum erhältlich.

Als Begleitprogramm zur Ausstellung bietet das Bildungszentrum Vorträge, Kunstgespräche und Exkursionen an.

Mehr zum Thema

Neu interpretiert: 4 wunderschöne Popart Grußkarten

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/aktuell_49600.html>