Kontakt

Nürnberg hat jetzt eine Fußballbibliothek!

Die Fußballbibliothek wurde am 25. März durch Elisabeth Sträter, Direktorin der Stadtbibliothek im Bildungscampus Nürnberg, Dr. Thomas Grethlein, Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Nürnberg, Niels Rossow, kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg sowie Birgitt Glöckl, Leiterin der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur offiziell eröffnet. Die Bücher sind eine Spende der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur.
Die Initiative für die Fußballbibliothek stammt von Dr. Thomas Grethlein, der die Idee hatte, Bücher aus dem Archiv des Vereins der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die Katalogisierung und ein eigenes Verleihsystem wären ein zu großer Aufwand für den Verein gewesen. Durch die Kooperation mit der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur und der Stadtbibliothek wurde nun ein passender Ort und Rahmen für die Idee und auch für die Bücher aus dem Archiv des 1. FCN gefunden. Die Literatur-Sammlung wird abgerundet – und hier werden die Herzen der Club-Fans noch höherschlagen – durch Devotionalien des 1. FCN, die sich in drei Vitrinen bei den Bücherregalen befinden. Alle Leserinnen und Leser, die sich ein Buch entleihen, erhalten zudem als Geschenk ein Lesezeichen des Vereins. Darüber hinaus plant der 1. FCN Veranstaltungen mit ehemaligen Spielern und Trainern in der Bibliothek.
Seit 2006 widmet sich die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur intensiv dem Themenfeld Fußball und Literatur und verleiht im Rahmen der Deutschen Fußball-Kulturpreise einen mit 5.000 Euro dotierten Preis für das beste Fußballbuch des Jahres. Dass Fußball-Literatur in Nürnberg endlich ein zu Hause gefunden hat, ist ein Grund zur Freude.
Anlässlich der Eröffnung der Fußballbibliothek Nürnberg lädt die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur alle Interessierten zu zwei Lesungen ein:

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/aktuell_59594.html>