Kontakt

Literarische Roadshow: Worte.Leben.Stadtgesellschaft. - Start am 26. Oktober 2020

WORTE. LEBEN. STADTGESELLSCHAFT.

Mit Spannung erwarteten wir, welche Bezüge zur 650-jährigen Geschichte der Stadtbibliothek in neuen literarischen Formaten darstellbar sind. Die Auseinandersetzung mit dem Sammeln oder Vermitteln von Wort, Schrift, Buchstaben, Druckkunst oder Text – Kernaufgaben der Historisch-Wissenschaftlichen Stadtbibliothek – war eine der Vorgaben für den Veranstaltungswettbewerb der Koordinierungsstelle für Literatur im Bildungscampus Nürnberg.

Die Roadshow wird aktuell in Absprache mit den Akteurinnen und Akteuren zusammengestellt und die Termine fortlaufend aktualisiert.

Mathias Otto: Ausstellung „Corona-Dauerregen“ ab 26.10.2020

Die jüngste Vergangenheit fasst der Nürnberger Künstler Mathias Otto ins Auge: Im Rahmen seines „Corona-Dauerregens“ hat er die Corona-Berichterstattung auf Titelblättern von Nürnberger Tageszeitungen zu einem ästhetischen wie sinnlichen Wörterregen verarbeitet. Thema und Aufgabe dieser Serie war es, täglich jeweils alle Corona- und Pandemie-Wörter aus der Titelseite einer Tageszeitung auszuschneiden und somit den medialen Corona-Dauerregen der täglich auf uns einprasselt, gestalterisch zu dokumentieren. Die Serie beginnt am 9. März, der Tag an dem es in Deutschland den ersten offiziellen Todesfall mit Corona gegeben hat. Mathias Otto stellt ca. 20 dieser Arbeiten in Form von Collagen in der Stadtbibliothek Zentrum aus.

Künstlergespräch mit Mathias Otto, Montag, 26.10.2020 um 16 bis 16.30 Uhr

Montag, 26.10.2020 bis einschließlich Freitag, 20.11.2020
zu den regulären Öffnungszeiten, Eintritt frei
Stadtbibliothek Zentrum, Ebene – L2, Gewerbemuseumsplatz 4, 90403 Nürnberg

Oliver Heß: Typographisches Fundbüro - Samstag, 21. November 2020

Das Typographische Fundbüro ist am Samstag, 21. November 2020 in der Stadtbibliothek Zentrum für Sie geöffnet. Bringen Sie gefundene Gegenstände, die aussehen wie Buchstaben im Fundbüro vorbei und lassen diese anhand von bürokratischen Kriterien qualifizieren. So sind z.B. mache getrocknete Regenwürmer eindeutig ein S – andere nicht.
Der Fundbüro-Beamte, Oliver Heß setzt sich mit Ihren Buchstaben-Unikaten auseinander, klassifiziert an seinem Schreibtisch nach typografischen Gesichtspunkten, heftet ab, stempelt und sortiert alphabetisch ein. Das Fundbüro stellt Ihnen ein Fundzeugnis aus und präsentiert beispielhafte Alphabete.
Aus den Fundstücken wird so ein Gegenentwurf zu digitalen, reproduktiven und gedruckten Texten.
Samstag, 21. November 2020, Eintritt frei
Stadtbibliothek Zentrum, Ebene L0, Gewerbemuseumsplatz 4, 90403

Öffnungszeiten „Typographisches Fundbüro“ – 12 bis 16 Uhr

Buchstäblicher Spaziergang – Ein Spaziergang mit Oliver Heß im öffentlichen Raum auf der Suche nach qualifizierbaren Buchstaben.
13-13.20 Uhr und 14.30-14.50 Uhr
Treffpunkt: Eingang Stadtbibliothek Zentrum, Anmeldung erforderlich: literaturspiegel@stadt.nuernberg.de

Pauline Füg und Michael Malcherek: Poetry-Schreibwerkstatt am 28. November

Am 28. November 2020 können sich junge Autor:innen (bis 30 Jahre) Nürnbergs mit der Geschichte der Stadtbibliothek auseinandersetzen und unter Bezugnahme ihres großen literarischen Schatzes eigene Lyrikkollagen, Nachrufe und Texte schreiben, die digital veröffentlicht werden. Die Teilnehmenden werden dabei von Profi-Poetry Slammerin Pauline Füg und dem Shootingstar der fränkischen Poetry Slam Szene Michael Malcherek angeleitet und unterstützt.

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich unter: u20nbg.fue@gmail.com
Samstag, 28.11.2020, 11 bis ca. 16 Uhr, max. 12 Teilnehmer
Kleiner Katharinensaal, Am Katharinenkloster, Eingang über Peter-Vischer-Straße, 90403 Nürnberg

Barbara Engelhard und Stephan Schwarzmann: Play with Words ab Montag, 30. November 2020

An den „Play with Words“-Stationen des Künstlerduos werden Besucherinnen und Besucher zum Spielen mit Wörtern eingeladen. Die Spielekapseln können an einem Automaten für 0,50 Euro Schutzgebühr erworben werden. In den Kapseln befinden sich der Spielplan und Zubehör. Damit kann man sich eine eigene, neue WORTWELT erspielen und anschließend gemeinsam mit Freunden oder Familie Erzählungen auf kooperativer Basis entwickeln. Zum Spielen vor Ort, zum Mitnehmen nach Hause oder als Geschenk bestens geeignet.

Station 1: Stadtbibliothek Zentrum – Ebene L3 / Zeit:

zu den Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 11 bis 19 Uhr, Samstag: 11 bis 16 Uhr (Sonn- und Feiertage geschlossen)

Fahrbibliotheken Nürnberg / Datum, Ort, Zeit:

Mittwoch, 2.12. - Mögeldorf: Langseestraße, 13.30 bis 16.30 Uhr
-----------------------------------------
Donnerstag, 3.12. - Laufamholz: Moritzbergstr. 21 (vor der Schule), 14 bis 16 Uhr
-----------------------------------------
Freitag, 4.12. - Röthenbach: Dombühler Straße (gegenüber Altenflegeheim), 13.30 bis 16 Uhr
-----------------------------------------
Dienstag, 8.12. - Altenfurt: Von-Soden-Straße (vor der Kirche), 14 bis 16 Uhr
-----------------------------------------
Mittwoch, 9.12. - Großgründlach: Reutleser Str. 6 (vor der Schule), 13.30-16.30 Uhr
-----------------------------------------
Donnerstag, 10.12. - St. Peter: Scharrerstraße / Luisenstraße 14 bis 16 Uhr
-----------------------------------------
Freitag, 11.12. - Gebersdorf: Gebersdorfer Hauptstraße / Weinzierleiner Straße, 14 bis 16
-----------------------------------------
Mittwoch, 16.12. - Reichelsdorf: Eichstätter Platz (vor der Kirche) 13.30 bis 16.30 Uhr
-----------------------------------------
Donnerstag, 17.12. - Ziegelstein: Fritz-Munkert-Platz – Wendeschleife 13.30 bis 16 Uhr
-----------------------------------------
Freitag, 18.12. - Eibach: Motterstr. 3 (vor der Schule), 13.30 bis 16 Uhr
-----------------------------------------
Dienstag, 22.12. - Buchenbühl: Igensdorfer Str.3 (gegenüber der Schule), 14 bis 16 Uhr
-----------------------------------------
Mittwoch, 23.12. - Zerzabelshof: Zerzabelshofer Hauptstr./Kachletstraße (Taxistand) 13.30 bis 16.30 Uhr

Dr. Norbert Autenrieth und Michael Lösel: „Das entwendete Buch – im Labyrinth der Literatur“

Die beiden Autoren laden zu einer poetisch-theatralischen Lesung rund um den bibliophilen Büchersammler Norbert Martin ein. Dieser wird aus Versehen nachts in der Stadtbibliothek eingesperrt, wo ihm der ehemalige Bibliotheksdirektor Friedrich Bock und der frühere Archivdirektor Ernst Mummenhoff begegnen und über den Sinn und Zweck einer Stadtbibliothek in heftigen Streit geraten.

Karl-Bröger-Gesellschaft / Heinz Haffki / Rote Galerie: „Abdruck des Koberger-Denkmals – Schedelsche Weltchronik zum Mitnehmen“

Um Nürnbergs Geschichte als Bücherstadt geht es bei einer Tagesaktion des Druckers Heinz Haffiki. Dieser wird am Kobergerplatz Unikate des dortigen Denkmals der Schedelschen Weltchronik drucken, die die Besucherinnen und Besucher direkt mitnehmen können. Begleitend dazu zeigt die Rote Galerie, Kobergerstraße 57, die Exlibris-Ausstellung „Drucker, Gutenberg, Koberger, Setzer, Buchbinder, Druckmaschinen“

Felix Kaden und Philip Krömer: „Local Pop-up-Store“

Ein Pop-up-Store lädt zum Entdecken fränkischer Buchkultur ein: Hier werden ausschließlich außergewöhnliche Bücher und Themen der vielfältigen kleinen und unabhängigen regionalen Verlage präsentiert.

„curt-Schreibkrise“

Das Stadtmagazin curt rief regionale Autorinnen und Autoren dazu auf, Texte, die in der Lockdown-Zeit entstanden sind, einzusenden, um sie als Abbild dieser besonderen Zeit in Buchform zu veröffentlichen. An mehreren Orten in Nürnberg werden die Texte im Rahmen von „Worte. Leben. Stadtgesellschaft“ vorgestellt.

Christian Schloyer/Michael Ammann: „Magazin reloaded“

Mithilfe eines Computerprogramms montieren der Lyriker Christian Schloyer und der Musiker Michael Ammann live Vers- und Satzstücke aus historischen Originalquellen aus den Sammlungen im Magazin der Stadtbibliothek zu einem poetischen Textgebilde. Dieses Textgebilde wird per Beamer projiziert und dient dem Künstlerduo als Grundlage für ihre Performance zwischen lyrischem Vortrag und Sound-Wort-Collage.

Mehr zum Thema

Hygieneregeln

Corona-Regeln

Jetzt zum Newsletter anmelden!

  • NEWS<https://cms1.stadt.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/newsletter.html>

1,50 Euro je Stofftasche. In Ihrer Bibliothek!

  • Stofftasche 650 Jahre Stadtbibliothek jetzt für 1,50 Euro in Ihrer Bibliothek!<https://cms1.stadt.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/stofftaschen_jubilaeum.html>
URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/aktuell_67794.html>