Kontakt

Grußworte zum Jubiläum

Marcus König, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg

Grußwort von Marcus König, Oberbürgermeister

650 Jahre – auf so ein hohes Alter können nur
wenige Stadtbibliotheken zurückblicken. Denn
dass die Väter der Stadt bereits 1370 ihren
Rechtsgelehrten eine Bibliothek bereitstellten,
ist eine absolute Besonderheit für Nürnberg.
Einen Zugang zu Informationen zu schaffen, war damals eine äußerst weit- und umsichtige Entscheidung, die später eine stete Ausweitung erfahren und bis in die Gegenwart Bestand hat.

Weiterlesen

Heute ist die Stadtbibliothek nicht nur ein Zentrum für Information, Wissen und Bildung, sie entwickelte sich in den letzten Jahrhunderten zudem zu einem Zentrum des öffentlichen Lebens in der Stadt. Alle Bürger, unabhängig von ihrer Bildung, ihrer kulturellen Herkunft und ihrem sozialen Status sind stets eingeladen, die vielfältigen Angebote der Stadtbibliothek zu nutzen: von der klassischen Medien-Ausleihe über kostenfreie niedrigschwellige Lese- und Kulturformate bis hin zur Stadtbibliothek als Aufenthaltsort, als Ort zum Lernen und um seine Freizeit zu verbringen – hoffen wir, dass dies auch bald wieder möglich ist. Ich freue mich sehr, dass die Stadtbibliothek mit ihren jährlich rund einer Million Besucherinnen und Besuchern so beliebt ist. Mit ihren vielfältigen digitalen Angeboten ist sie auch für die Zukunft bestens aufgestellt.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

Julia Lehner, Zweite Bürgermeisterin der Stadt Nürnberg

Grußwort von Prof. Dr. Julia Lehner, Zweite Bürgermeisterin

650 Jahre Stadtbibliothek Nürnberg – die einstmals als Ratsbibliothek ins Leben gerufene Einrichtung hat sich zu einer Institution entwickelt, die im kulturellen Leben der Stadt eine Hauptrolle spielt. Bislang nur wenigen Bürgerinnen und Bürgern dürfte über das breite Angebotsspektrum der Stadtbibliothek hinaus die Tatsache bekannt sein, dass im Laufe der vergangenen Jahrhunderte an dieser Stelle eine außergewöhnliche Sammlung an bedeutenden literarischen Zeugnissen gewachsen ist, die nicht nur lokales Interesse evoziert, sondern auch international höchstes Ansehen genießt.

Weiterlesen

Darunter befinden sich zehntausende Handschriften und Drucke, deren Ursprung bis auf das Mittelalter zurückzuverfolgen ist und die die Stadt- und Geistesgeschichte Nürnbergs widerspiegeln. Wertvolle Archivalien sind unter anderem Briefe aus der Feder Albrecht Dürers und die unter Beteiligung von Dürers Lehrmeister Michael Wolgemut entstandenen Entwürfe der Schedelschen Weltchronik; aber auch die Hausbücher Nürnberger Zwölfbrüderhäuser, einem einzigartigen Kompendium der Handwerksgeschichte aus Mittelalter und Früher Neuzeit.

Anlässlich des stolzen Jubiläums zeigt die Stadtbibliothek im Rahmen einer Ausstellung und vielen begleitenden Veranstaltungen, welche Kostbarkeiten in den eigenen Magazinen für zukünftige Generationen ver- wie bewahrt werden. Seite um Seite wird dieser wichtige Teil des Kulturerbes der Stadt nun digitalisiert und über das Internet demokratisiert werden. Denn auch dies ist Teil des Selbstverständnisses der Stadtbibliothek: Es werden derart Zugänge geschaffen, die nicht nur auf die eigene Historie weisen, sondern sich dezidiert an den Bedürfnissen der heutigen Nutzerinnen und Nutzer richten. Literatur ist hier Teil einer Erlebniswelt, die durch einen vielfältigen analogen Bestand glänzt, jedoch den Fokus gleichermaßen auf digitale Angebote wie zeitgemäße Veranstaltungsformate richtet. Die Stadtbibliothek ist Traditionen wie Innovationen gleichermaßen verpflichtet. Der große wie beständige Zuspruch, den die Einrichtung aus Seiten der Bürgerschaft erfährt, ist Beleg dafür, dass dieser Weg Erfolg verspricht. Die Stadtbibliothek ist auch nach 650 Jahren Anker und Leuchtturm in Nürnbergs Kulturlandschaft. Hierzudarf ich auf das Allerherzlichste gratulieren.

Elisabeth Sträter, Direktorin der Stadtbibliothek Nürnberg

Grußwort von Elisabeth Sträter, Direktorin der Stadtbibliothek Nürnberg

Ich freue mich sehr, dass das Medienangebot der Stadtbibliothek auch im Jahr ihres 650-jährigen Jubiläums gut genutzt wird; ebenso freut es mich, bei uns Menschen aller Altersgruppen und mit den unterschiedlichsten Interessen anzutreffen.

Weiterlesen

Seien es die Kinder, die eine Stadtteilbibliothek für ein Bilderbuchkino besuchen; Jugendliche, die sich in der Jungen Bibliothek zum analogen oder digitalen Spielen treffen; Menschen, die im Lesesaal forschen, die an den Arbeitsplätzen lernen oder die neu in unserem Land sind und mithilfe von niedrigschwelligen Angeboten oder ausleihbaren Sprachkursen einen Zugang zu unserer Sprache und Kultur finden.
Diese für eine Stadtbibliothek ungewöhnlich breite Aufstellung ist das Ergebnis einer komplexen Geschichte und einer Verschmelzung von zwei unterschiedlichen
Bibliothekstypen, der wissenschaftlichen Bibliothek mit ihrer jahrhundertelangen Geschichte und der jüngeren öffentlichen Bibliothek mit ihrem Anspruch, allen eine Bereicherung ihrer Kenntnisse zu ermöglichen. Die Stadtbibliothek bietet einen sicheren und nichtkommerziellen Raum für Begegnung und Austausch und hat dadurch eine hohe Relevanz für die Stadtgesellschaft.

Aufgrund der Corona-Krise kann die Stadtbibliothek ihre Funktionen derzeit nur eingeschränkt wahrnehmen. Ursprünglich war geplant, den runden Geburtstag
mit großen Veranstaltungen zu begehen. Im Laufe des Jahres mussten wir allerdings umplanen und setzen nun vor allem – ganz im Sinne einer hybriden Bibliothek – auf Events, die den digitalen Raum miteinbeziehen: So zum Beispiel das Erleben von Franz Kafkas „Die Verwandlung“ durch Virtual Reality oder die Inszenierung fränkischer Literatur-Klassiker mit Playmobil-Figuren auf YouTube. Weitere Highlights sind unsere Jubiläumsausstellung „Bücher mit Geschichte“, der Street Art-Wettbewerb zur Neugestaltung unseres Bücherbusses oder ein Online-Vortrag von Ranga Yogeshwar, der Ende November freigeschaltet werden wird. Ich hoffe, es ist auch etwas für Sie dabei.

Feiern Sie mit uns!

Jetzt zum Newsletter anmelden!

  • NEWS<https://cms1.stadt.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/newsletter.html>

1,50 Euro je Stofftasche. In Ihrer Bibliothek!

  • Stofftasche 650 Jahre Stadtbibliothek jetzt für 1,50 Euro in Ihrer Bibliothek!<https://cms1.stadt.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/stofftaschen_jubilaeum.html>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/grussworte_jubilaeum.html>