Kontakt

3. Bürgermeister Dr. Klemens Gsell

3. Bürgermeister Dr. Klemens Gsell

Zur Person

Dr. Klemens Gsell wurde am 19. Juni 1961 in Nürnberg geboren und wuchs in der Kettelersiedlung auf. Mit seiner Frau und den drei Kindern wohnt er in Moorenbrunn.

Sein Abitur legte er am Neuen Gymnasium ab, dort war er auch mehrere Jahre Schülersprecher. Abschluss des Jurastudiums in Erlangen mit erstem und zweitem Staatsexamen, Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Nach mehrjähriger Anwaltstätigkeit Wechsel zur Bayerischen Finanzverwaltung als Betriebsprüfer und Referent an der Oberfinanzdirektion, ab 2001 Richter am Finanzgericht.

Sein politisches Engagement reicht bis zur Schüler-Union zurück, anschließend Junge Union und CSU. Erstmalige Wahl in den Stadtrat 1990, bis 1996 umweltpolitischer Sprecher der CSU-Stadtratsfraktion, danach Fraktionsvorsitzender. Von Oktober 2003 bis April 2008 Bürgermeister der Stadt Nürnberg mit dem Geschäftsbereich Umwelt, seit Mai 2008 Bürgermeister der Stadt Nürnberg mit dem Geschäftsbereich Schule. Ab Mai 2014 erweitert um die Betreuung des Sportbereichs.

Dr. Gsell versteht sich als Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger und verdeutlicht seinen Standpunkt stets mit zielgenauen, verständlichen Aussagen. Intensiv beschäftigt er sich mit Zukunftsthemen der Stadt, wie die Fragen nach zukünftigen Verkehrskonzepten für Straßenverkehr und ÖPNV, der Haushaltssanierung und der allgemeinen Stadtentwicklung.

Als Umweltbürgermeister mit Engagement und Sinn für die Realitäten lagen seine Schwerpunkte bei Sauberkeit, Energiekompetenz und Klimaschutz, sowie der Verbesserung der vorhandenen Grünflächen als aktive Maßnahme zur Luftverbesserung und Klimaschutz.

Die Chancen für unsere Kinder zu wahren und zu verbessern sieht Bürgermeister Dr. Gsell als Oberziel der Tätigkeit im Schulbereich an. Mit Dynamik geht er daher die Lösung dieser Zukunftsaufgabe an. Erster Schwerpunkt ist die Verbesserung unserer Schulen durch Profilbildung, besserer Ausstattung, Ergänzung des Fachunterrichts mit sozialpädagogischen Ansätzen und Einbindung der Schule in ein gesellschaftliches Netzwerk zur Stabilisierung der Jugendlichen. Gesellschaftliche Probleme, die auch in der Schule offenbar werden, müssen konsequent angepackt und nicht schöngeredet werden. Die Ausstattung der Schulen, der Service als Verwaltung für Eltern, Schüler, aber auch Lehrer und die Vernetzung der schulischen Angebote ist deutlich zu verbessern. Dafür hat er eine intensive IT-Strategie für die Schulen entwickeln lassen, die im Stadtrat und der Fachwelt große Zustimmung erfuhr. Sichtbar ist dies an einer Vervielfachung der Haushaltsmittel und einer professionellen Organisation des Bereichs.

Seit nunmehr zehn Jahren im Schulbereich verantwortlich, kann der Bürgermeister auf eine beeindruckende Liste von Schulneubauten und Ersatzbauten verweisen. Dabei stehen noch viele der weiteren Projekte gerade erst in der Umsetzung und Projektierung.

Auch der Sportbereich hat an Dynamik bei der Verbesserung der Infrastruktur zugelegt. Neben einer beeindruckenden Zahl an neuen Turnhallen, die alle auch eine spezielle Ausrichtung auf Schwerpunktsportarten erhielten, zeigt sich das am Bekenntnis auch zu überregionalen Sportstätten. Der Bundesleistungsstützpunkt Taekwondo soll nicht der einzige bleiben.

Mehr zum Thema

Interner Link: Kulturhauptstadt Europas 2025. Wir bewerben uns!

Außerdem interessant

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/buergermeister_klemens_gsell.html>