Kontakt

Kaffee und Kleider im Boutique-Café "Feine Heimat"

Kaffee, Kuchen, Bekleidung und vor allem Wohlfühlen – das ist die Devise im Boutique-Café „Feine Heimat“. Hier können Sie für einen selbstgemachten Kuchen oder einen Cappuccino vorbei kommen, die Kaffeebohnen dafür liefert die Rösttrommel. Daneben steht das Geschäft aber auch für skandinavische Mode und Schuhe aus Spanien. Wer auf der Suche nach einem Geschenk ist, findet viele kleine Deko- und Kochartikel, wie gemusterte Schalen, Tassen oder Kochbücher. Kulinarisch geht es weiter: Im Geschäft erhalten Sie besondere Öle, Salze und vieles mehr. Inzwischen lädt die „Feine Heimat“ seit September 2015 zum Shoppen und Kaffeetrinken in die Pirckheimerstraße 77 in der Nordstadt ein.

Schokokäsekuchen, Mäntel und Glückwunschkarten

Vor ein paar Jahren beschlossen die beiden Inhaberinnen Maria Capella und Verena Imendörffer gemeinsam ein Geschäft zu eröffnen. Kennengelernt hatten sie sich schon früher über ihre Kinder aus dem Kindergarten. Imendörffer ist schon einige Zeit in der Modebranche zu Hause: In Eckental führt sie seit Jahren eine Boutique. Da sie aber auch leidenschaftlich gerne bäckt, kam ihr zusammen mit Capella die Idee, Café und Bekleidungsgeschäft zu verbinden.

Aber ist es nun ein Café, in dem man shoppen kann? Oder eine Boutique, in der es Kaffee und Kuchen gibt? Beides in Einem, meint Imendörffer und erklärt die Idee dahinter: „Das Geschäft soll eine Oase sein, wo Menschen einfach alles finden können.“ Das heißt also nicht nur Mäntel oder Kleider, sondern auch gleich ein großes Stück Schokokäsekuchen für danach – und das alles in einem Raum.

Obwohl die Boutique nur Damenmode führt, hat das Café ein breit gefächertes Publikum. „Wir wollten ein Café für jeden, der gerade vorbei kommt“, erzählt Imendörffer. Dies ist ihnen gelungen. Während die Kunden im Geschäft durch die liebevoll gestalteten Glückwunschkarten blättern, kann es durchaus vorkommen, dass ihr Blick von den Kuchen in der Glasvitrine angezogen wird. Und wer kann da schon widerstehen?

Das Gefühl der Heimat

Skandinavisch ist nicht nur die Mode, sondern auch die Einrichtung. Schwarze Decken, helle Einrichtung, viel Holz, viel Metall: Trotz des reduzierten und klaren Stils bleibt das Boutique-Café warm und einladend. Genau das möchten die Besitzerinnen erreichen. „Hier fühle ich mich wohl, hier komme ich gerne her“, so beschreibt Imendörffer den Begriff Heimat. Und fein sind die Mode und der Kuchen allemal – der Name „Feine Heimat“ ist also Programm.

Text und Bilder: Leonie Purrucker


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/kleine_laeden_feine_heimat.html>