Kontakt

Spiel und Spaß in den Sommerferien

Endlich Ferien! Keine Schule und endlich Zeit, um den ganzen Tag zu spielen und Spaß zu haben. Selbst wenn alle Freunde weggefahren sind – zuhause wird’ s nicht langweilig. Dafür sorgen die Ferienangebote in Nürnberg und in der Region. Und wen doch noch das Reisefieber packt: Für viele Tagesausflüge oder Ferienfahrten sind noch Plätze frei.

Kinder in Nürnberg

Ferienprogramm

Bauernhofcamp oder Basteln, Parcours oder Kicken – in den Sommerferien können Kids von 6 bis 16 Jahren einiges erleben. Das Ferienprogramm ist gefüllt mit Spiel und Spaß für alle, die (noch) keine Reisepläne haben. In diesem Jahr neu im Programm: Live-Workshops mit Zoom!

Kinder beim Kajakfahren

Ferienfahrten

Ob Dschungelcamp oder Sprachreise – die Auswahl an Ferienfahrten ist riesig und es sind noch Plätze frei. Das Verzeichnis der „Jugend Information Nürnberg“ bietet einen Überblick über Gruppenreisen für Kinder, Jugendliche und Familien von Jugendverbänden und anerkannten Trägern der Jugendhilfe.

Junge

Aktivspielplätze

Langweilig wird es auf einem der vielen Aktivspielplätze in Nürnberg nie. Und das Gute ist: Fast alle haben in den Ferien durchgehend geöffnet und kosten nichts. Kinder ab 6 Jahren können jede Woche von Montag bis Freitag basteln, werken, bauen, lesen, malen, Musik machen, Freunde treffen und herumtoben.

Kicker

Kinder- und Jugendtreffs

Auch in den Sommerferien sind viele Einrichtungen des Jugendamts zeitweise geöffnet. Die Kinder- und Jugendhäuser, Jugendtreffs oder Streetwork-Einrichtungen für Kinder und Jugendliche bieten ein abwechslungsreiches Programm. Die Öffnungszeiten stehen in einer Liste des Jugendamts.

Erfahrungsfeld

Erfahrungsfeld

Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne an der Wöhrder Wiese bleibt geschlossen. Aber es gibt ein reduziertes Angebot, das mobil in der Stadt unterwegs ist: draußen, auf Grünflächen, bei gutem Wetter und gerne auch unangekündigt als spontane Pop-Up-Überraschung.

Mädchen im Freibad West

Freibäder

Die gute Nachricht: Die Freibäder sind offen. Die schlechte Nachricht: So wie sonst sind die Tage im Freibad dieses Jahr leider nicht. Rutschen und Sprunganlagen sind nur teilweise geöffnet, Schwimmen ist nur in festgelegten Bahnen erlaubt, Ballspielen auf der Wiese ist verboten.

Tiergarten

Auch wer schon öfters da war – im Tiergarten gibt es immer Neues zu entdecken. Und wenn alle Tiere ausreichend bestaunt sind, geht’s auf einen der drei großen Spielplätze. Wer Lust auf Planschen hat: Auf dem Spielplatz in der Nähe des Kinderzoos gibt es jetzt außerdem einen nagelneuen Wasserspielplatz.

Kind lässt Ball über eine Holzbahn rollen

Städtische Museen

In diesem Jahr locken die städtischen Museen in erster Linie mit Ausstellungen, Vorführungen und Familienführungen. Aber es gibt auch Mitmachaktionen wie den Lochkamera-Workshop im Spielzeugmuseum. Anschließend können sich die Kids auf dem großen Spielplatz austoben.

Buntstifte

Kinder-Führungen im Neuen Museum

Auch im Neuen Museum sind die Sommerferien Kunst-Zeit: In Kinderführungen werden ausgewählte Werke aus der aktuellen Ausstellung unter die Lupe genommen. Im Anschluss ist die eigene Kreativität gefragt. Neu im Angebot: Eine Erkundungstour mit der Museumsbiene MUBI inklusive Ausmalheft.

Junge auf der Kaiserburg Nürnberg

Kinderführungen

Wer kennt sich in Nürnberg am besten aus? Kinder, die eine Stadtführung mitgemacht haben, natürlich! Die Führungen für Kinder und Jugendliche sind informativ, spannend, manchmal gruselig und meistens lustig. Es gibt Rätsel zu lösen und Schätze zu finden – oft auch mit dem Handy oder GPS Geräten.

Mädchen ein Buch lesend

Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek im Zentrum hat den ganzen Sommer über geöffnet. Dort können Sie nicht nur Bücher, sondern auch CDs, Spiele und Filme ausleihen. Lesungen und Veranstaltungen werden noch nicht wieder angeboten. Aber Sie können eine Online-Lesung mit Alice Pantermüller digital abrufen.

Zwei Kinder halten sich die Nase zu

Turm der Sinne

Im Hands-on-Museum „turmdersinne“ gibt es an ausgewählten Tagen Erlebnisführungen für Familien. Kinder können hier spannende Experimente machen, zum Beispiel in einem Raum vom Riesen zu Zwerg werden. Jede Menge Hands-on-Exponate stehen zum Ausprobieren bereit.

Riesenrad auf dem Hauptmarkt.

Nürnberger Sommertage

Keine Kirchweih, kein Volksfest, aber dafür ein Riesenrad und Autoscooter auf dem Hauptmarkt: In diesem Jahr ist alles anders. Vom 31. Juli bis 6. September gibt es bei den „Nürnberger Sommertagen“ an vielen Standorten in der Innenstadt, in der Südstadt und in Gostenhof Rummel und Kärwa-Leckereien.

Radtour im Pegnitztal

Ausflugsziele in der Stadt

Mitten in der Stadt locken viele Ausflugsziele, die einen spannenden Ferientag versprechen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Radtour entlang der Pegnitz, einem Picknick im Marienbergpark, einer Bootsfahrt auf dem Wöhrder See oder einer Wanderung durch den Reichswald?

Schiffsausflug auf dem Bormbachsee

Ausflüge in die Region

Direkt vor der Toren Nürnbergs locken viele Ziele raus ins Grüne. Ob Bootsfahrt, Badesee, Ritterburg, Höhle oder Kletterfelsen – Naturfreunde, Abenteurer und Genießer haben die Qual der Wahl. Und das Beste ist: Das Auto kann zuhause bleiben. Viele Ziele sind mit Bus und Bahn gut erreichbar.


Eintrittsermäßigungen statt Ferienpass

Wegen der Corona-Krise gibt es in diesem Jahr keinen Ferienpass. Bei Angabe des Codes „Nürnberger Ferienpass 2020“ gibt es ermäßigten oder kostenlosen Eintritt in verschiedenen Kultur- und Freizeiteinrichtungen in und um Nürnberg.


Kinder im Kletterwald Weiherhof

Entdeckerpass

Weit über Nürnberg hinaus reicht das Angebot des Entdeckerpasses der Metropolregion. Über 130 Freizeitangebote – ob Bade- und Spielspaß, Wellness, Abenteuer oder Kultur – können Familien mit dem Pass kostenfrei oder zu deutlich ermäßigten Preisen besuchen.

Das könnte Sie auch interessieren:

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/sommerferien_corona.html>