Kontakt

IT-Hochburg Nürnberg: Die Nürnberg Web Week 2016

Save the date

Die nächste Web Week findet vom 15. bis 22. Mai 2017 statt.

Mehr als 100.000 Beschäftigte in über 7.000 Firmen: Die IT- und Webbranche ist damit einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in der Metropolregion Nürnberg. Wichtige Wachstumsträger heißen Kommunikationstechnik, Softwarelösungen mit dem Fokus Open Source, Automatisierung, Medizin und Unternehmensanwendungen.

Zur besseren Vernetzung untereinander entstand die Nürnberg Web Week. Erste Planungen, die vielen einzelnen und teils kleinen Web-Events der Region zusammenzubringen, gab es bereits 2011. Die erste große Dachveranstaltung mit dem Titel Nürnberg Web Week gab es dann im Folgejahr. Seither steht regelmäßig eine Woche voller Events unter anderem zu den Themen Online Marketing, Webentwicklung, Social Media, eCommerce, SEO und Programmierung fest in den Terminkalendern der regionalen Webszene.


Rückblick: Das war das Programm der Web Week 2016

Vom 11. bis 18. April 2016 standen an acht Tagen rund 50 Veranstaltungen aus den unterschiedlichsten Bereichen auf dem Programm. Einige Highlights stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Gesamtprogramm

Alle Veranstaltungen finden Sie auf der Seite der Nürnberg Web Week 2016.

11. April: Webmontag

Den offiziellen Auftakt der Web Week 2016 markierte wieder der Webmontag. Am 11. April war die Nürnberg Messe Gastgeber für die Veranstaltung, die Anwender, Entwickler, Gründer, Unternehmer, Blogger, Podcaster, Designer und sonstige Interessenten zusammenbringt. Der Abend drehte sich rund um das Thema Web 2.0 - in einem sehr weitgefassten Sinn des Begriffs.

12. April: E-Commerce und Mobile First

Am 12. April stand die E://Commerce Night im Parks auf dem Programm. Fünf ausgesuchte Experten beleuchteten ganz unterschiedliche Facetten des Themas E-Commerce. Bei der Mobile First Night drehte sich alles um neue Formen urbaner Fortbewegung wie intermodale Angebote, CarSharing und neue Wege im ÖPNV. Dazu gab's Street Food, Bier und Musik.

13. April: Local Web Conference

Am Mittwoch stand ab 13.30 Uhr bei der Local Web Conference im Z-Bau der Lokaljournalismus in Zeiten von Web und sozialen Medien im Mittelpunkt. In der Josephs Servicemanufaktur drehte sich ab 19 Uhr alles ums Crowdsourcing, also das Arbeiten mit der "Die Weisheit der Vielen".

14. April: Instagram-Ausstellung und Social Media

Nürnberg machte den Anfang, dann zog auch Erlangen nach: In der Stadtbibliothek der Hugenottenstadt eröffnete die Ausstellung #Erlangenshots mit Instagram-Bildern. Bei der Social Media Night in Nürnberg trafen sich derweil am Abend lokale Player der Szene zu Austausch und Networking in entspannter Runde. Es gab Vorträge, Panels und Interviews - immer mit der Möglichkeit, sich als Gast in die Diskussion einzubringen.

15. April: Youtube-Barcamp und Pecha Kucha Night

Ein Highlight für die jüngeren Besucher der Web Week: Im Medienzentrum Parabol ging am 15. und 16. April das Youtube-Barcamp an den Start. Spontane Workshops, Vernetzung und gemeinsame Produktionen standen im Fokus. Abends wurde das Neue Museum Nürnberg zum Ort der beliebten Pecha Kucha Night.

16. April: IndieWebCamp und Recht

Das zweitägige IndieWebCamp begann am ersten Tag als Barcamp und beschäftigte sich in Sessions mit Techniken und Möglichkeiten, die Hoheit über die eigene Identität und persönliche Daten im Web sicherzustellen und zu erhalten. Der zweite Tag widmete sich der praktischen Umsetzung davon. Außerdem am Samstag: Vortrag von Dominic Baumüller zum Thema "Recht im Internet" in der Josephs Servicemanufaktur.

17. April: Aktionstag im Museum für Kommunikation

Am 17. April stand der zweite Tag des IndieWebCamps an. Im Museum für Kommuniktion gab es derweil für Menschen von 5 bis 99 beim Aktionstag zur Web Week ein vielfältiges Programm mit analogen Rundgängen zu digitalen Fragen sowie animierenden Workshops mit Online-Lösungen.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/web_week_nueww.html>