Kontakt

Achtung: Trickbetrüger unterwegs!

Die Polizei Mittelfranken berichtet in diesen Tagen von Vorkommnissen, bei denen sich Trickdiebe Zugang zu Wohnungen verschaffen wollten, indem sie vorgaben, Impfungen oder Corona-Tests durchführen zu wollen.

In einer neuen Variante des Enkeltricks verlangen Betrüger in diesem Zuge Bargeld für angeblich in Not geratene Verwandte und andere verkaufen minderwertige Gesundheitsprodukte gegen Vorkasse. Möglicherweise geben diese Betrüger vor, im Namen der Stadt Nürnberg zu handeln. Kein städtischer Mitarbeiter wird zur Durchführung der Schutzimpfungen Privatwohnungen ohne Vorankündigung aufsuchen. Deshalb bittet die Polizei, kein Geld an Unbekannte zu übergeben und niemanden in die eigenen vier Wände einzulassen. Joachim Krause, Erster Kriminalhauptkommissar der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte, rät: „Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit. Im Zweifelsfall sollten Betroffene unter 110 den Notruf betätigen.“

Bitte beachten Sie:

Die Impfungen sind kostenlos! Lassen Sie sich daher auf keine anderen Angebote ein als auf die der Stadt Nürnberg – hinterher sind Sie sonst Ihr Geld los und haben auch keine Impfung erhalten. Alle Informationen zur Impfung in Nürnberg finden Sie unter:

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtseniorenrat/aktuell_70012.html>