Kontakt

Spende des Naturschutzbeirats für Paniersplatz-Schule

Den Mitgliedern des Naturschutzbeirats der Stadt Nürnberg stehen für ihre Tätigkeit Aufwandsentschädigungen zu. Der Beirat hat beschlossen, seine Aufwandsentschädigungen für 2021 in Höhe von rund 750 Euro der Grundschule am Paniersplatz für ihre engagierte umweltpädagogische Arbeit zukommen zu lassen. Die Übergabe fand am Donnerstag, 8. Juli 2021, im Pausenhof der Schule statt.

Spende Aufwandsentschädigung Naturschutzbeirat

Bild vergrößern

(v.l.n.r.): Mitglieder des Naturschutzbeirats: Roland Straub, Roland Blank; Lehrkraft des Projekts: Barbara Baier; Schüler/-innen der Grundschule Paniersplatz bei der Spendenübergabe.

Die Schule hat als Innenstadtschule mit kleinem Pausen-Freibereich leider keinen Platz für einen eigenen Schulgarten. Um die Kinder trotzdem an naturnahes Lernen heranzuführen, wurde 2019 das Gärtnern in Angriff genommen – in Form von Urban Gardening – als „Gärtnern im Sack“. Seitdem werden – in Zeiten von Corona unter entsprechenden Auflagen – Pflanzsäcke mit verschiedenem Gemüse und Obst bepflanzt. In diesem Jahr etwa mit Gurken, Tomaten, Zuckererbsen, Kartoffeln und Erdbeeren. Die Kinder pflegen, gießen und erleben die Entwicklung der Pflanzen von der Blüte zur essbaren Frucht. Dabei werden den Mädchen und Jungen auch Aspekte der gesunden Ernährung vermittelt. Sobald das „Gärtnern im Sack“ Früchte trägt, bereiten sie gemeinsam Mahlzeiten und gesunde Pausenbrote zu. (Diese gemeinsamen Mahlzeiten werden wieder stattfinden, wenn die Corona-Inzidenzwerte es zulassen.) Aktuell werden die Ernteergebnisse im Freien und mit Abstand gekostet.

In diesem Schuljahr wurden vor allem die Deutschklassen – also Kinder, die erst vor kurzem nach Deutschland gekommen sind – eingebunden. Besonders bei Kindern mit einem noch geringen deutschen Wortschatz konnte man große Freude am Gärtnern erkennen, da sie ihre Fähigkeiten unabhängig von der Sprache einbringen konnten. Für 2022 ist wieder geplant, die Deutschklassen zu beteiligen.

Außerdem haben die Kinder der 4. Klassen im Rahmen der Kulturtage Seite 2 von 2 2020/21 zum Thema „Zwischenwelten“ die Baumpatenschaft für zwei angrenzende Grünflächen übernommen. Im Sinne des Projekts „Großstadtinsekten und wir“ haben sie dort Stauden gepflanzt, einjährige Blumen angesät, Insektentränken gebaut und ein Hummelhotel aufgestellt. So entdeckten die Kinder einen weiteren Teil des Schulumfelds als gestaltbaren Raum und bespielten diesen mit insektenfreundlichen Maßnahmen.

Bei den alljährlichen Projekttagen im Rahmen von „Keep Energy in Mind“ beschäftigen sich alle Klassen außerdem mit dem Thema Strom-, Wasser- und Energiesparen, etwa mit der Standby-Einrichtung bei elektrischen Geräten.

Bei all den Aktionen wird der Gemeinschaftssinn gefördert. Ziel ist es, den Kindern Nachhaltigkeit aktiv zu zeigen. Sie sollen im wahrsten Sinne „begreifen“, dass auch auf kleinstem Raum Lebensräume für Tiere und Pflanzen entstehen und dass sie einen eigenen Beitrag zur Sicherung unserer Lebensgrundlagen leisten können.

Der Naturschutzbeirat freut sich über das Engagement der Schülerinnen und Schüler und der Lehrenden und wünscht weiterhin alles Gute.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/umweltamt/aktuell_73116.html>